Google+

Donnerstag, 21. März 2019

Überragendes Wochenende in Arosa steht an: "Da will ich hin!"

Für das bevorstehende Wochenende sollte alles zu Hause stehen gelassen werden. Es kündigen sich unheimlich schöne Bergtage an. Der Höhepunkt ist natürlich der Samstagabend mit dem Finalspiel um den Schweizer Meistertitel 1. Liga zwischen dem EHC Arosa und dem SC Lyss. Vor und nach dem Match ist Arosa voller Musik. Auf dem Berg und im Dorf finden überall Konzerte statt. Und dann ist da noch die Aroser Sonne. Wir empfehlen wärmstens die EHC Arosa-Sonnencrème, Faktor 30.

=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================

EHC Arosa-Match:
Alles plangt auf das Eishockey-Finalspiel zwischen dem EHC Arosa und dem SC Lyss. Am Samstagabend um 20 Uhr kommt's zum Spiel Nummer 2 um den Schweizer Meistertitel 1. Liga. Es wird empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen, es werden wiederum sehr viele Zuschauer erwartet. Der EHC Arosa empfiehlt, unbedingt den Vorverkauf im EHC Arosa-Shop, bei Arosa Tourismus oder den fliegenden Verkauf am Freitag und Samstag auf den Skipisten, Skihütten sowie im Dorf zu nutzen.

Am Samstagabend der Höhepunkt des Wochenendes: Der Match des EHC Arosa im Kampf um den Schweizer Meistertitel 1. Liga gegen den SC Lyss. Und dies in einem super gefüllten Stadion. Hopp Arosa!

Arosa Electronica:
Seit einer Woche und noch bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags läuft "Arosa Electronica", das Festival für elektronische Musik. Das Festival bietet eine Vielzahl an bekanntesten DJ's. So sieht das Programm aus:
- SIT-Hüte, 12-18 Uhr: Antja, Dave Dinger, De La Maso, Manon, Mimi Love, Raphaello
- Gütterschuppe, 13-00 Uhr: Andreas Ramos, Animal Trainer, Anthik, Gigi Gonzales, Los Suruba, Nici Faerber, Soame
-Provisorium 13, 15-23 Uhr: Ken Benovi, Poeni, Raphaello, Solok, Tschan
- Kursaal, 22-05 Uhr: Budakid (Live), Einmusik (Live), Marco Resmann, Paji (Live), Poeni
- Ruobstei, 23-04: Definition, Manuel Moreno, Reto Ardour
-Wandelbar, 23-07 Uhr: Andreas Ramos, Animal Trainer, Anthik, Dave Dinger, Matija, Mimi Love, Soame
-Wunderbar, 23-03 Uhr: Antja, Ken Benovi

Electro-Musik bei atemberaubendem Bergwetter - Gigantisch.

Après-Ski:
- Kuhbar, Tschuggenhütte, ab 14 Uhr: Vollgas mit Oli P.

Oli P. heizt in der Kuhbar ein.

Skirennen:
-Carmenna-Bergkirchli, 10 Uhr: Die Kategoriensieger der wöchentlich stattfindenden Skirennen der Ski- und Snowboardschule Arosa fahren um den "Mastersieg".

Wer holt sich in den Skirennen der Ski- und Snowboardschule Arosa den Mastersieg?

Wetter:
Es gibt wettermässig ein überragendes Wochenende mit dem schönmöglichen Schneesportwetter überhaupt.

Es gibt Traumtage in Arosa!

Skigebiet Arosa-Lenzerheide:
Alle Anlagen sind offen. Zudem sind Dutzende Kilometer für den Langlaufsport sowie fürs Schlitteln präpariert. Auch die offene Eisbahn Ochsenbühl hat tagsüber bis 17 Uhr offen.

Alle Anlagen in Arosa und Lenzerheide sind offen - Viel Spass!

Hotel:
Wer noch auf der Suche nach einer Unterkunft ist, dem hilft der EHC Arosa gerne weiter (Mail an sekretariat@ehc-arosa, Mobile-Rückrufnummer, Budgetrahmen, Anzahl Personen)

Der EHC Arosa hilft bei einer allfälligen Suche nach einem noch freien Hotelzimmer.

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Aroser, das kriegt Ihr besser hin!

Fünf Minuten "Bombe", 55 Minuten Mist - Der EHC Arosa enttäuscht im ersten Finalspiel um den Schweizer Meistertitel 1. Liga auf unerklärliche Weise und unterliegt auswärts dem SC Lyss 2:4. Insgesamt ist das Niveau des Matches eines Finals dürftig.


Der EHC Arosa hat in dieser Finalserie eindeutig noch zuzulegen.

=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================


Nichts deutet auf diesen Spielausgang hin. Der EHC Arosa absolviert am Dienstagabend ein tipptoppes Abschlusstraining. Die Mannschaft ist konzentriert und schlägt ein beeindruckendes Tempo an. Keinerlei mögliche Nachwehen der Feierlichkeiten von letzter Woche festzustellen. Dann noch dieser granatenhafte Start in das erste Finalspiel. Die Aroser sind von Beginn brutal auf der Höhe und schlagen ein horrendes Tempo an. Innerhalb von 66 Sekunden bringen Patrick Bandiera und Maurin Tosio die Bünder 2:0 in Führung, die Lysser sind schlicht überfordert. Für den Seeländer Goalie Michael Kaufmann ist der Arbeitstag bereits nach dreieinhalb Spielminuten zu Ende - die Höchststrafe. Er wird durch Kevin Geissbühler ersetzt.

Wie gut der frühere EHC Arosa-Goalie, der 2014/2015 mit den Schanfiggern eine Desaster-Saison erlebte,  unterdessen wirklich ist, ist an diesem Abend nicht mehr in Erfahrung zu bringen. Die Aroser betreiben im den verbleibenden 55 Minuten empfunden eine andere Sportart als in der Anfangsphase und geben das Match gegen einen eher bescheidenen Gegner durch einen Mix aus Fehlerorgie, individuellem Egoismus, maximalem Tempo à la Deux-Chevaux, spielerischer Fantasielosigkeit und fast körperlosem Auftreten, Preis. Es ist nicht so, dass der Gegner nach dem 0:2 plötzlich einen Zaubertrank intravenös zugeführt bekommen hätte und völlig verwandelt aufgetreten wäre. Es sind die Aroser, die sich selber nach fünf Minuten aus dem Spiel verabschieden. Lyss ist sehr zu Gute zu halten, dass es, trotz Schwimmfest in der Anfangsphase, ruhig bleibt und dann die raren Torchancen nützt, währenddessen die Aroser im Leergang rumgleiten.

Warum fällt die Kritik so hart aus? Weil die Mannschaft an diesem Abend von all dem so Brillantem aus den Ost-Playoffs vermissen lässt. Weil der Gegner spielerisch und technisch schwächer ist und die Aroser fahrlässig die Chance auf den Sieg am Emmenspitz, dort wo die Aare und die Emme zu einem einzigen Fluss zusammenfliessen, versenken. Weil 200 bis 300 Aroser Fans, viele von ihnen, nach den so tollen Leistungen der Mannschaft, mit einer riesigen Vorfreude, zum Teil zum ersten Mal nach vielen Jahren, wieder zu einem EHC Arosa-Match kommen und dann einen solch blutleeren Auftritt vorgesetzt erhalten.

Es ist wohl eines der schwächsten Saisonspiele des EHC Arosa. Und genau diese Tatsache lässt ein grossartiges Match am Samstag prognostizieren. Noch immer konnten die Aroser bisher auf dürftige Leistungen mit Doppel- und Dreifachschub reagieren. Jedem Aroser stinkt dieser Mittwoch-Auftritt gewaltig. Und wenn dem Aroser etwas stinkt, ist mit ihm, besonders auf 1'800 Metern auf Obersee-Höhe, wo die Luft für den Gegner sehr dünn wird, nicht gut Bündner Nusstorte essen.

Aroser, zeigt diesen Samstag, was Ihr wirklich könnt - Weil, Ihr könnt's!

SC Lyss - EHC Arosa 4:2 (1:2, 1:0, 2:0)
Sportzentrum, Zuchwil 728 Zuschauer, Schiedsrichter Blum; Fankhauser, König

Tore: 3. Bandiera (Salerno) 0:1, 4. Tosio (Bruderer) 0:2, 20. Von Dach (Lüthi) 1:2, 29. Siegenthaler (Aeschlimann) 2:2, 49. Gerber (Leuenberger, Lüthi) 3:2, 56. Lüthi (PP, Von Dach, Müller) 4:2

Strafen SC Lyss: 6x2 Minuten
Strafen EHC Arosa: 4x2 Minuten + 1x10 Minuten (Cola, automatische Disziplinarstrafe, Bandencheck)

SC Lyss: Kaufmann (4.Geissbühler); Aeschlimann, Schöni, Lüthi, Leu, Schmid, Graf, Wyss, Schlup, Von Dach, Inniger, Schertenleib, Gerber, Müller, Kohler, Hagi, Minder, Mattioni, Struchen, Siegenthaler, Leuenberger

EHC Arosa: Witschi; Agha, Hostettler, Hoffmann, Klopfer, Hoffmann, Dünser, Salerno, Carevic, Bossi, Bruderer, Roner, Tosio, Jeyabalan, Amstutz, Pfranger, Bandiera, Bigliel, Cola, Däscher, Weber, Roffler

Bemerkungen: EHC Arosa ohne Gruber (Saisonende) und Allegri (überzählig)

Schweizer Meisterschaft 1. Liga, Final, 1. Runde:

SC LYSS (Westmeister) - EHC AROSA (Ostmeister) 4:2 (1:0)

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel


Mittwoch, 20. März 2019

Finalserie gegen Lyss: Aussenseiter - Na, und?

Der EHC Arosa gilt in der heute beginnenden Finalserie um den Schweizer 1. Liga-Meistertitel gegen den SC Lyss als deutlicher Aussenseiter. So leicht lassen sich die Aroser allerdings nicht bezwingen. Nach erfolgreichem "Überstehen" der fantastischen Feierlichkeiten ist die Mannschaft zurück in der Spur und wird in den Matches gegen die Seeländer auswärts wie zu Hause von einer grossen Fan-Euphorie getragen.


Die Aroser, 40 Minuten nach dem entscheidenden Finalsieg über Wetzikon, werden noch immer vom Publikum begeistert gefeiert.

=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================


EHC Arosa:
Das Wichtigste: Alle Spieler haben die riesigen Feierlichkeiten unverletzt und gesund überstanden... Die Mannschaft tritt heute Abend in Bestbesetzung an. Gestern absolvierte das Team ein intensives und ausgiebiges Training, um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Der Ost-Meistertitel und Aufstieg hat schweizweit für grosse Resonanz gesorgt. Die entscheidenden Fragen sind: Wie gut kommt der EHC Arosa nochmals in den Wettkampfrhythmus und wie fest ist noch der Hunger auf den 1. Liga-Titel? Wir können wie folgt antworten: "1. Macht Euch keine Sorgen". 2. "Wer die Spieler und die Trainer kennt, eine überflüssige Frage".

SC Lyss:
Die Seeländer spielten auf Grund ihrer Stärke in der Westgruppe fast ihre eigene Meisterschaft - so ziemlich konkurrenzlos waren sie. In den Playoffs konnte das Team einiges an Kraft sparen, fast makellos marschierte es bis zum Westtitel. Dadurch hatten die Lysser auch mehr Zeit, um sich auf die Finalserie gegen den EHC Arosa vorzubereiten. Entsprechend nachvollziehbar sind die Aussagen aus dem Bieler Clubumfeld, dass es die Aroser gegen den SCL wohl schwer haben werden.

Bisherige Duelle 18/19:
- keine

Fancar zum Auswärtsmatch diesen Mittwoch in Zuchwil:
Einstiegsorte und Zeiten:
- Bonaduz, Alte Post: 16.00 Uhr
- Chur, Somedia Kreisel: 16.15 Uhr
- Maienfeld, Heidihotel: 16.30 Uhr
- Raststätte Glarnerland: 17.05 Uhr
- Raststätte Fuchsberg: 17.20 Uhr
- Würenlos, Raststätte: 18.15 Uhr
- weitere Zustiegsorte auf Anfrage
Kosten:
- Mitglieder Fanclub: CHF 35
- Nichtmitglieder Fanclub: CHF 45
- Schulpflichtige Kinder: CHF 20
(ab Würenlos alle Kategorien CHF 10 weniger)
Anmeldungen:
Bis spätestens diesen Mittwoch, 15.00 Uhr an:
- Quirin Wellinger, Präsident EHC Arosa-Fanclub Graubünden
unter 079 224 23 88 oder q.wellinger@bluewin.ch

EHC Arosa-Fans:
Die EHC Arosa-Fans werden in grosser Schar in Zuchwil einmarschieren. Insgesamt dürften gegen 200 Anhänger die Aroser unterstützen.

Wetter: 
Die Aroser Sonne begleitet den EHC Arosa auf seiner ganzen Reise nach Zuchwil. Die Aussentemperatur am Spielort bei Matchbeginn ist 5 Grad.

Live-Stream: 
Es gibt keinen Live-Stream. Der EHC Arosa informiert über den Spielausgang unmittelbar nach Matchschluss auf seinen Kommunikations-Kanälen.

Fanartikelstand EHC Arosa in Zuchwil:
Dank der Zustimmung des SC Lyss darf der EHC Arosa in Zuchwil EHC Arosa-Fanartikel anbieten. Herzlichen Dank, Lysser! Der Fanartikelstand ist gleich nach Eintritt beim Haupteingang aufgebaut.

Tickets für Samstag in Zuchwil zu bekommen:
Neben allen Fanartikeln gibt es am Fanartikelstand in Zuchwil auch Tickets für das Playofffinal-Heimspiel des EHC Arosa von kommendem Samstag, 20 Uhr.

Tipp-Spiel: 
- Tippe alles rund um den EHC Arosa und seinem Playoff-Spiel gegen den SC Lyss

Final 1. Liga, 1. Runde:
SC Lyss (Westmeister) - EHC Arosa (Ostmeister) (0:0)

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Dienstag, 19. März 2019

Entscheidung um Schweizer Meistertitel 1. Liga: Portrait SC Lyss

Ab diesem Mittwoch spielt der EHC Arosa um die Krone in der 1. Liga. Gegner in der Best-of-Five-Serie ist der SC Lyss. Noch nie in der 95-jährigen Geschichte sind die beiden Clubs in einem Wettbewerbsspiel aufeinandergetroffen. Auch wenn es den Schlittschuh-Club aus dem Seeland erst seit 1964 gibt, hat er eine bewegte Geschichte.

SC Lyss 2018/2019.

=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================

Für den 1964 gegründeten Verein war bisher die Frauenabteilung die erfolgreichere, die in den 1990er Jahren drei Mal den Schweizer Meistertitel gewann. Nach dem dritten Erfolg im Jahr 1996 spalteten sich die Frauen ab und riefen mit dem DHC Lyss ihren eigenen Verein ins Leben.

Die Männer des SC Lyss spielten ab 1989 in der Nationalliga Bund und nahmen 1992 gar an den Aufstiegsspielen für die Nationalliga A teil. Ein Jahr später stieg der SC Lyss aus der NLB ab und gehört seither der 1. Liga an. In dieser erreichte er in den letzten Jahren immer wieder Spitzenklassierungen. In den letzten 19 Jahren schaffte der SCL immer die Playoff-Qualifikation und war dabei zehnmal in den Halbfinals und vier Mal im Final.

In der abgelaufenen Qualifikation hatten die Lysser mit dem HC Franches-Montagnes nur einen wirklichen Gegner. Lyss beendete die erste Phase der Meisterschaft mit drei Punkten Vorsprung vor den Jurassiern auf Rang 1. In den Playoffs machte der SCL mit seinen Gegnern kurzen Prozess und marschierte mit neun Siegen in zehn Partien fast makellos durch (1/4-Final: Vallée de Joux 5:3, 6:1, 5:1. 1/2-Final: Saint-Imier 6:2, 4:1, 3:4 n.V., 4:1. Final: Franches-Montagnes 6:3, 4:1, 4:3)

Seit fünf Jahren Cheftrainer des SC Lyss ist Patrick Glanzmann. Der gebürtige Bieler begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Jugend des EHC Biel, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1987/88 sein Debüt in der Nationalliga A gab. Von 1989 bis 1991 stand er für jeweils ein Jahr bei den NLB-Clubs SC Lyss und SC Rapperswil-Jona unter Vertrag. Anschliessend kehrte er nach Biel zurück, für das er bis 1995 spielte. Von 1995 bis 1998 lief Glanzmann in der NLA für den HC Ambri Piotta und den HC La Chaux-de-Fonds auf, ehe er zwei Jahre mit dem Eishockey pausierte. Zur Saison 2000/01 kehrte Glanzmann noch einmal in das professionelle Eishockey zurück und bestritt insgesamt 33 Spiele für den Nationalliga-B-Aufsteiger HC Ajoie erzielte.

Captain des Teams ist Florin Gerber, dessen Vater schon 20 Jahre für den SC Lyss spielte. Florin schaffte es während zwei Saisons in die Nationalliga A zum EHC Biel und spielte während zwei weiteren Spielzeiten in der NLB beim EHC Basel und dem HC Thurgau. Zusammen mit EHC Arosa-Captain Reto Amstutz kämpfte er für die Schweizer U19-Nationalmannschaft. Florin Gerber ist der Topscorer der Lysser.

Nummer 1-Torhüter beim SC Lyss ist Kevin Geissbühler. Der Bieler stand in der Katastrophen-Saison 2014/2015 in 19 Matches beim EHC Arosa im Tor. Damals war die Mannschaft schlicht nicht konkurrenzfähig und der Club stand kurz vor dem Aus.

Der SC Lyss führt die Powerplay-Rangliste in der Westgruppe an und ist in Unterzahl mit Spitzenreiter EHC Adelboden fast gleich auf. Mit alleine in der Qualifikation 568 kassierten Strafminuten sind die Seeländer die mit Abstand bösesten Buben der gesamten 1. Liga. Zuschauermässig ist der SCL in seiner Gruppe weit vor allen anderen Vereinen. Normalerweise spielt der SC Lyss in der Seelandhalle in Lyss. Weil das Heimstadion wegen der Handel-, Gewerbe- und Industrieausstellung "Lysspo" über diese Tage besetzt ist, finden die SCL-Heimspiele in der Finalserie um den Schweizer Meistertitel im Zuchwiler Sportzentrum statt.

Fanartikelstand EHC Arosa in Zuchwil:
Dank der Zustimmung des SC Lyss darf der EHC Arosa in Zuchwil EHC Arosa-Fanartikel anbieten. Herzlichen Dank, Lysser! Der Fanartikelstand ist gleich nach Eintritt beim Haupteingang aufgebaut.

Tickets für Samstag in Zuchwil zu bekommen:
Neben allen Fanartikeln gibt es am Fanartikelstand in Zuchwil auch Tickets für das Playofffinal-Heimspiel des EHC Arosa von kommendem Samstag, 20 Uhr.

Fancar zum Auswärtsmatch diesen Mittwoch in Zuchwil:
Der Fancar fährt definitiv, es sind bereits viele Anmeldungen eingetroffen.
Einstiegsorte und Zeiten:
- Bonaduz, Alte Post: 16.00 Uhr
- Chur, Somedia Kreisel: 16.15 Uhr
- Maienfeld, Heidihotel: 16.30 Uhr
- Raststätte Glarnerland: 17.05 Uhr
- Raststätte Fuchsberg: 17.20 Uhr
- Würenlos, Raststätte: 18.15 Uhr
- weitere Zustiegsorte auf Anfrage
Kosten:
- Mitglieder Fanclub: CHF 35
- Nichtmitglieder Fanclub: CHF 45
- Schulpflichtige Kinder: CHF 20
(ab Würenlos alle Kategorien CHF 10 weniger)
Anmeldungen:
Bis spätestens diesen Mittwoch, 15.00 Uhr an:
- Quirin Wellinger, Präsident EHC Arosa-Fanclub Graubünden
unter 079 224 23 88 oder q.wellinger@bluewin.ch

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel


Montag, 18. März 2019

Zustiegsmöglichkeiten auf ganzer Strecke: Fancar zu erstem Match um Schweizer Meistertitel

In Zusammenarbeit mit dem EHC Arosa organisiert der EHC Arosa-Fanclub Graubünden für alle Anhänger für diesen Mittwoch einen Car zum ersten Spiel um den Schweizer 1. Liga-Meistertitel nach Zuchwil gegen den SC Lyss. Auf der ganzen Strecke gibt es Zustiegsmöglichkeiten. Die Carfahrt findet statt, etliche Fans haben sich bereits dafür angemeldet. Sichert Euch jetzt noch einen der letzten, freien Plätze. Anmeldungen bitte bei Fanclub-Präsident Quirin Wellinger.

=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================


Fancar zum Auswärtsmatch diesen Mittwoch in Zuchwil:
Der Fancar fährt definitiv, es sind bereits viele Anmeldungen eingetroffen.

Einstiegsorte und Zeiten:
- Bonaduz, Alte Post: 16.00 Uhr
- Chur, Somedia Kreisel: 16.15 Uhr
- Maienfeld, Heidihotel: 16.30 Uhr
- Raststätte Glarnerland: 17.05 Uhr
- Raststätte Fuchsberg: 17.20 Uhr
- Würenlos, Raststätte: 18.15 Uhr
- weitere Zustiegsorte auf Anfrage

Kosten:
- Mitglieder Fanclub: CHF 35
- Nichtmitglieder Fanclub: CHF 45
- Schulpflichtige Kinder: CHF 20
(ab Würenlos alle Kategorien CHF 10 weniger)

Anmeldungen:
Bis spätestens diesen Mittwoch, 15.00 Uhr an:
- Quirin Wellinger, Präsident EHC Arosa-Fanclub Graubünden
unter 079 224 23 88 oder q.wellinger@bluewin.ch

Der Fancar beginnt seine Reise nach Zuchwil offiziell in Bonaduz.

Der erste Halt und Zustiegsmöglichkeit ist in Chur bei der Somedia.

Beim Heidihotel in Maienfeld erfolgt der dritte Halt mit Zustiegsmöglichkeit.

Die Raststätte Glarnerland bedeutet Halt Nummer 4 mit Zustiegsgelegenheit.

Auf dem Fuchsberg steht der fünfte Halt mit Zustiegsmöglichkeit an.

Die wohl bekannteste Schweizer Raststätte, Würenlos, darf natürlich auch nicht fehlen. Wer steigt hier dazu?

Das Sportzentrum Zuchwil ist der Austragungsort für die Heimspiele des SC Lyss in den Matches gegen den EHC Arosa.

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Zukunft EHC Arosa/EHC Lenzerheide: Junioren A klopfen an Aufstiegstüre an

Mit Wetzikon, Eisbären St. Gallen, Prättigau und Lenzerheide/Arosa spielen vier Junioren-Mannschafen derzeit um den Aufstieg in die Junioren Top. Die Spielgemeinschaft EHC Lenzerheide/EHC Arosa gewinnt dabei das erste Aufstiegsspiel gegen Prättigau 4:3. Es berichtet Hansruedi Bächinger.

Die Heidner/Aroser gewinnen das erste Aufstiegsspiel auswärts in Grüsch.

=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================

Top motiviert reisten die Junioren nach Grüsch. Man erhoffte sich doch einiges gegen das Junioren Top-Team aus dem Prättigau, welches man bereits in der Masterround besiegt hatte. Doch der Start ging bös nach hinten los.

Bereits nach neun Minuten lag man in Rückstand, die Heidner/Aroser hatten den Start völlig verschlafen. Doch das Team raffte sich auf und war noch im Startdrittel zu einer Reaktion bereit. Innerhalb von zwei Minuten machten die Heidner/Aroser aus dem 0:2-Rückstand ein 2:2, dank den Toren von Michael Pfranger und Luca Epifani. Von da an war von einem Ligaunterschied nichts mehr zu sehen.

Obwohl das Mitteldrittel torlos endete, waren die Gäste nun die bessere Mannschaft und hatten die grösseren Chancen auf den Führungstreffer. Doch dieser fiel erst im Schlussdrittel durch Renato Brazerol. Die Prättigauer reagierten aber postwendend auf diesen Rückstand. Nur gut zwei Minuten später stand es wieder Unentschieden. Dann die spielentscheidende Situation:

Moreno Leoni musste für die Heidner/Aroser für zwei Minuten auf die Strafbank. Das Überzahlspiel der Prättigauer war ganz schwach, ja auf einmal stand der Aroser Fluri Schmid ganz alleine vor Goalie Patric Huber und schoss eiskalt zum 4:3 in Unterzahl ein. Auf dieses Goal konnten die Platzherren nicht mehr reagieren. Ohne gross in Gefahr zu geraten brachten die Heidner/Aroser den Vorsprung über die Runden.

Dank diesem Sieg stehen die Chancen auf den Aufstieg für unsere Junioren nach wie vor sehr gut. Am kommenden Wochenende steht die alles entscheidende Doppelrunde mit zwei Heimspielen auf der Lenzerheide auf dem Programm. Samstag, 23.03.2019 - 20:15 Uhr; EHC Lenzerheide/Arosa - EHC Wetzikon Sonntag, 24.03.2019 - 13:00 Uhr; EHC Lenzerheide/Arosa - HC Eisbären St.Gallen

Tor für den EHC Lenzerheide/EHC Arosa.

Grosser Angriffsdruck der Heidner/Aroser.

HC Prättigau - EHC Lenzerheide/Arosa 3:4 (2:2, 0:0, 1:2) 

 Eishalle Grüsch - 42 Zuschauer - SR: Lamers und Spring

Tore: 2. Prättigau 1:0, 9. Prättigau 2:0, 13. M. Pfranger (Bohé, Simeon) 2:1, 14. Epifani (Caflisch, B. Bächinger) 2:2, 43. Brazerol (F. Schmid) 2:3, 45. Prättigau 3:3, 47. F. Schmid (Bohé, Ausschluss Leoni!) 3:4.

Strafen: je 5-mal 2 Minuten.

Lenzerheide/Arosa: Pieren (ab 30. Fried); Cavelti, Just; Simeon, Leoni; M.Bächinger; de Babo, Bohé, M. Pfranger; B. Bächinger, Caflisch, Epifani; F. Schmid, Brazerol, Lenz.

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Sonntag, 17. März 2019

Informationen Schweizer Meisterschaft Final 1. Liga SC Lyss - EHC Arosa

Ab kommendem Mittwoch geht's für den EHC Arosa in einer Best-of-Five-Serie gegen den SC Lyss um den Schweizer Meistertitel in der 1. Liga. Die Aroser bestreiten ihr Heimspiel am nächsten Samstag, 23. März 2019 regulär in Arosa. Weil das Stadion bei einer allfälligen, zweiten Heimbegegnung besetzt ist, würde der EHC Arosa auf die Lenzerheide ausweichen. Hier alle Informationen zum Finalduell SC Lyss - EHC Arosa.


=================================
Nächstes Heimspiel: Samstag, 23. 3. 2019, 20 Uhr
CH-MEISTERSCHAFT, FINAL 1. LIGA, 2. Runde
EHC AROSA - SC LYSS
=================================


Spieldaten:
Match 1: SC Lyss - EHC Arosa
Mittwoch, 20. März 2019, 20.15 Uhr, Sportzentrum, Zuchwil

Match 2: EHC Arosa - SC Lyss
Samstag, 23. März 2019, 20.00 Uhr, Sport- und Kongresszentrum, Arosa

Match 3: SC Lyss - EHC Arosa
Dienstag, 26. März 2019, 20.15 Uhr, Sportzentrum, Zuchwil

ev. Match 4: EHC Arosa - SC Lyss
Donnerstag, 28. März 2019, 20.00 Uhr, Sportzentrum Dieschen, Lenzerheide

ev. Match 5: SC Lyss - EHC Arosa
Samstag. 30. März 2019, 18.15 Uhr, Sportzentrum, Zuchwil

Anreise nach Zuchwil:
Von Arosa nach Zuchwil sind es 238 Kilometer, was einer Autofahrzeit von knapp drei Stunden entspricht. Von Chur geht's die A13 Richtung Zürich und Bern, Ausfahrt Solothurn Ost/Zuchwil, Richtung Luterbach, Signalisation folgen. 400 Gratisparkplätze stehen zur Verfügung. Oder per Bus ab Solothurn Hauptbahnhof, Buslinie 4.

Spielort Sportzentrum Zuchwil:
Der SC Lyss muss alle seine Heimspiele während der Finalserie auswärts im solothurnischen Zuchwil austragen. Die heimische Halle ist zur Zeit wegen der Handel-, Gewerbe- und Industrieausstellung "Lysspo" besetzt.

Allfälliges 2. Heimspiel EHC Arosa auf der Lenzerheide:

Das Stadion des EHC Arosa wäre bei einem möglichen, zweiten Heimspiel am Donnerstag, 28. März 2019 besetzt. Im Sport- und Kongresszentrum Arosa findet der alljährliche Ärztekongress statt. Der EHC Arosa hat diverse andere Spielorte geprüft und sich überzeugt und sehr gerne für die Lenzerheide entschieden. Die Austragung des Matches auf der Lenzerheide soll ein grosses Dankeschön für die tolle Zusammenarbeit mit dem Partnerclub EHC Lenzerheide-Valbella sein. Zudem arbeiten die beiden Ferienregionen seit Jahren eng zusammen und so freut es den EHC Arosa umso mehr, auf der Lenzerheide dieses womöglich entscheidende Spiel austragen zu dürfen. Sollte Match 4 auf der Lenzerheide Realität werden, informiert der EHC Arosa rechtzeitig im Detail - gerade auch, was das Ticketing und die eingeschränkte Zuschauerkapazität betrifft.

Eintrittspreise:
Der SC Lyss hat folgende Eintrittspreise bei seinen Heimspielen festgelegt:
- Sitzplätze (alle): CHF 17
- Stehplätze Erwachsene: CHF 12
- Stehplätze AHV/IV: CHF 8
- Stehplätze Kinder bis 16 Jahre: gratis

Der EHC Arosa erhöht die Ticketpreise auch für den Final gegen den SC Lyss nicht und belässt die Tarife, wie sie schon die ganze Saison über bestehen:
- Erwachsene: CHF 15
- Kinder, Jugendliche, AHV, IV: CHF 10
- Kinder bis und mit 5 Jahre: gratis
Die Tickets gelten für alle Tribünenseiten, jeder kann sitzen (den Letzten beissen die Hunde) oder stehen

Fanartikelstand EHC Arosa in Zuchwil:
Dank der Zustimmung des SC Lyss darf der EHC Arosa in Zuchwil EHC Arosa-Fanartikel anbieten. Herzlichen Dank, Lysser! Der Fanartikelstand ist gleich nach Eintritt beim Haupteingang aufgebaut. Neben allen Fanartikeln gibt es auch Tickets für das Playofffinal-Heimspiel des EHC Arosa von kommendem Samstag, 20 Uhr.

Fancar zum Auswärtsmatch diesen Mittwoch in Zuchwil:
Der Fancar fährt definitiv, es sind bereits viele Anmeldungen eingetroffen.
Einstiegsorte und Zeiten:
- Bonaduz, Alte Post: 16.00 Uhr
- Chur, Somedia Kreisel: 16.15 Uhr
- Maienfeld, Heidihotel: 16.30 Uhr
- Raststätte Glarnerland: 17.05 Uhr
- Raststätte Fuchsberg: 17.20 Uhr
- Würenlos, Raststätte: 18.15 Uhr
- weitere Zustiegsorte auf Anfrage
Kosten:
- Mitglieder Fanclub: CHF 35
- Nichtmitglieder Fanclub: CHF 45
- Schulpflichtige Kinder: CHF 20
(ab Würenlos alle Kategorien CHF 10 weniger)
Anmeldungen:
Bis spätestens diesen Mittwoch, 15.00 Uhr an:
- Quirin Wellinger, Präsident EHC Arosa-Fanclub Graubünden
unter 079 224 23 88 oder q.wellinger@bluewin.ch

Start Vorverkauf Finalspiel 2 in Arosa:
Der EHC Arosa startet den Vorverkauf für das erste Playoff-Finalheimspiel von kommendem Samstag, 23. März 2019 diesen Montag. Tickets gibt es im EHC Arosa-Shop sowie bei Arosa Tourismus. Der EHC Arosa erwartet die höchste Zuschauerzahl bei einem Meisterschaftsspiel seit 29 Jahren (Derby gegen Davos). Es wird dringend empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen.

Wetter am kommenden Wochenende:
Die Wetterprognosen für kommenden Samstag und Sonntag sind top. Also, zwei fantastische Wintersporttage mit dem Matchbesuch am Samstagabend zu verbinden, liegt sowas von auf der Hand. Der EHC Arosa ist allen sehr gerne behilflich, die noch ein Hotelzimmer zu Übernachtung benötigen (Mail auf sekretariat@ehc-arosa, bitte mit Angabe Mobilenummer für Rückrufmöglichkeit und Anzahl gewünschte Zimmer sowie Budgetrahmen).

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel