Google+

Donnerstag, 8. Oktober 2015

"Macht einfach nur Spass so!" Arosa begeistert Fans bei 6:3-Sieg über Frauenfeld

Der EHC Arosa kommt immer besser in Fahrt und zeigt gegen Frauenfeld gemäss Aussage vieler Zuschauer die beste Leistung seit langer Zeit. Beim 6:3-Sieg glänzen Michael Loosli und Curdin Lampert mit je zwei persönlichen Treffern. Durch den dritten Sieg in Serie sind die Schanfigger bereits auf dem vierten Tabellenplatz anzutreffen.

"Schon lange nicht mehr so ein gutes Spiel gesehen", "macht einfach nur Spass so", schade kann man nur einmal liken"- Dies nur ein paar Reaktionen von Matchbesuchern auf der Facebook-Seite des EHC Arosa.

******************************************************************************
Powerplay auf das EHC Arosa-Abo 15/16: Hol Dir die Aroser Sonne für die ganze Saison!
******************************************************************************

Die Mannschaft von Cheftrainer Marcel Habisreutinger geht von Beginn weg ein horrendes Tempo und erspielt sich, wie schon in den vorangegangenen Matches, sofort manch gute Torchancen. Auch das entgegen dem Spielverlauf kassierte 0:1 lässt die Aroser kalt. Die Blaugelben powern weiter und verdienen sich rasch den Ausgleichstreffer. Dabei zeigt Michael Loosli seine grosse Klasse. Trotz Sturz kommt der Berner sofort wieder auf die Beine, setzt zu einem kurzen Dribbling an und spediert die Scheibe mittels sattem Handgelenkschuss in die Maschen.

In der 23. Minute gelingt Patrick Brändli sein erstes Tor für den EHC Arosa. Und die Freude über die Führung würde durch einen Treffer von Olivier Hostettler gleich noch einen oben drauf erhalten, sähe der Schiedsrichter nicht einen "Phantom hohen Stock" und anuliert den Treffer zu unrecht. Trainer Habisreutinger regt sich ab der Fehlentscheidung verständlicherweise auf, was für den Unparteiischen zuviel ist und den EHC Arosa mit einer Bankstrafe büsst. Frauenfelds Topwaffe Eric Geiser nützt die Situation aus und egalisiert die Partie.

Im letzten Drittel legen die Aroser nochmals eine Schippe oben drauf und nun bricht die Gegenwehr der Thurgauer endgültig. Curdin Lampert mit zwei Toren, Olivier Hostettler und abermals Michael Loosli schiessen den EHC Arosa zum hochverdienten Sieg über den EHC Frauenfeld. Die für einen Mittwochabend in der Zwischensaison tolle Zuschauerzahl von 340 Fans im Sport- und Kongressezentrum ist der verdiente Lohn für eine klasse Leistung der Mannschaft. An den EHC Arosa-Matches trifft man sich wieder. Zahlreiche Einheimische, die seit geraumer Zeit kein Spiel mehr der Schanfigger besucht haben, sind wieder im Stadion anzutreffen. Dies freut den EHC Arosa sehr.

Besonders freut sich der EHC Arosa auch über den Matchbesuch von Calanda-Gastrochef Toni Schneider. Auch er hat es sich, trotz riesigem Stressprogramm und vielen Verpflichtungen, nicht nehmen lassen, von Luzern, wo Heineken seinen Hauptsitz hat, nach Arosa zu fahren. Nach dem Spiel überreicht Toni Schneider im Namen von Rolf Bucher in der Garderobe der Mannschaft zwei Kisten feinstes Calanda-Bier, die vom Direktor des Sunstar Hotel Alpine Arosa offeriert sind. Danke!

Im AROSA ISCH BESSER TV ist neben Matchbildern die Ansprache von Calanda-Chef Toni Schneider zu sehen. Am kommenden Samstag tritt der EHC Arosa in Romanshorn gegen die Pikes EHC Oberthurgau an. Das nächste Heimspiel steht in einer Woche, am Mittwoch, 14. Oktober 2015 (20 Uhr) gegen den HCC Biasca auf dem Programm.

video

EHC Arosa - EHC Frauenfeld 6:3 (1:1, 1:1, 4:1) 
Sport- und Kongresszentrum, Arosa, 340 Zuschauer

Tore: 6. Geiser (Pargätzi, Heitzmann 0:1, 14. Loosli 1:1, 23. Brändli (Schett, Loosli) 2:1, 25. Geiser (PP, Heitzmann, Pargätzi) 2:2, 42. (41:20) Lampert 3:2, 42. (41:48) Hofstettler (Tichy) 4:2, 47. Lampert( Amstutz, Knutti) 5:2, 57. Tkachenko (PP, Geiser, Heitzmann) 5:3, 59. Loosli (Y. Bruderer) 6:3)
Strafen Arosa: 6x2 Minuten
Strafen Frauenfeld: 5x2 Minuten

EHC Arosa: Hauser; Hostettler, Rühl, Steiner, Agha, Pianta, Knutti, Schett, Willi; Loosli, Brändli, Y.Bruderer, F.Bruderer, Amstutz, Lampert, Jeyabalan, Tichy, Guidon, Kessler

EHC Frauenfeld: Styger, Kurzbein, Fehr, Suter, Thaler, Schaub, Käser, Steiner, Schneider, Jäggi, Geiser, Pieroni, Schumann, Ganz, Heitzmann, Pargätzi, Kuhn, Brauchli, Keller, Tkachenko

Bemerkungen: Arosa ohne Holinger, Odermatt, Rufer (alle verletzt)

1. Liga Ost, 4. Runde:
7.10.15, EHC Arosa - EHC Frauenfeld 6:3
7.10.15, HCC Biasca - SC Weinfelden 5:2  
7.10.15, EHC Bülach - GDT Bellinzona 1:0   
7.10.15, EHC Seewen - EHC Dübendorf 4:5
7.10.15, EHC Wetzikon - EHC Chur 5:2  
7.10.15, EC Wil - Pikes EHC Oberthurgau 1:5

1. Liga Ost, Tabelle:
01. EHC Wetzikon 4/12
02. EHC Dübendorf 4/11
03. EHC Chur 4/9
04. EHC AROSA 4/8
05. Pikes EHC Oberthurgau 4/7
06. EHC Frauenfeld 4/6
07. HCC Biasca 4/6
08. EHC Bülach 4/6
09. EHC Seewen 4/3
10. GDT Bellinzona 4/3
11. SC Weinfelden 4/1
12. EC Wil 4/0

NÄCHSTES HEIMSPIEL: Mittwoch, 14.10.2015: Arosa - Biasca
Ticketreservationen: sekretariat@ehc-arosa.ch
JETZT BESTELLEN: NEUES EHC AROSA-TRIKOT!
- HOCKEY & DINNER: EHC AROSA-LOUNGE FÜR IHREN ANLASS!
- Mitglied sein im "Club 1924" - JETZT ANMELDEN!
- Like die EHC Arosa-Facebookseite
- EHC Arosa-Twitterkanal https://twitter.com/ehc_arosa