Google+

Sonntag, 1. November 2015

Arosa II: Debakel oder Spektakel? Beides

Die zweite Mannschaft des EHC Arosa bietet im Derby gegen den HC Powerplayer Davos Spektakel, läuft aber auch ins Debakel. Die 6:11-Niederlage bedeutet die vierte Niederlage im vierten Spiel für die Mannschaft von Trainer Urban Rostislav.

Jan Tesarik nimmt die 4. Liga-Mannschaft des EHC Arosa praktisch im Alleingang auseinander. Mit fünf Toren hat er entscheidenden Anteil am Sieg der Davoser, der eigentlich schon nach dem ersten Drittel feststeht. Die Aroser präsentieren sich inferior und liegen nach 20 Minuten 0:6 zurück.

Im zweiten Spielabschnitt beginnt Arosa II endlich Eishockey zu spielen und verkürzt auf 5:8, die Hypothek aus dem Startdrittel wiegt allerdings zu schwer. Mit Kevin Schmid haben die Aroser einen Spieler in ihren Reihen, der sich am meisten gegen die Niederlage stemmt und zwei Tore erzielt.

Auch wenn es zum Schluss eine deutliche 6:11-Niederlage absetzt, gehen die Zuschauer einigermassen zufrieden nach Hause. Die Steigerung der Mannschaft im Verlauf der Partie gibt ihnen die Gewissheit, dass sie es ja eigentlich kann.

Am kommenden Samstag spielt Arosa II auswärts gegen die zweite Mannschaft des EC Wil. Vor allem muss die Defensive stabilisiert werden. Über neun erhaltene Tore im Schnitt pro Partie geben dem Team nicht wirklich die Chance, ein Spiel zu gewinnen.

Aroser Doppeltorschütze Kevin Schmid