Google+

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Weiterhin auf Weg: Arosa noch einen Schritt vor "grossem" Gegner

Der EHC Arosa setzt sich in der 3. Qualifikationsrunde des Swiss Cup 2016/"017 gegen den EC Wil 3:2 durch. Entscheidender Torschütze ist Michael Loosli mit seinem Treffer in der 40. Minute. Überstehen die Schanfigger auch die nächste Qualifikationsrunde Mitte Januar 2016, ziehen sie ins Cup-Hauptfeld ein und treffen dort auf einen NLA- oder NLB-Club.

Mit dem Tor nach lediglich 17 Spielsekunden erzielt Nando Jeyabalan nicht nur den Führungstreffer, sondern zugleich auch das schnellste Tor des EHC Arosa bisher in der Saison 2015/2016. In ähnlicher Kadenz könnte es für die Aroser auch in der Folge weitergehen, haben sie doch im ersten Drittel unzählige Möglichkeiten zum Ausbau der Führung. Der Mannschaft geht aber die letzte Konsequenz ab und so bleibt es beim knappen Spielstand. Dem EC Wil gelingt nach sechs Minuten überraschend gar der Ausgleich und spätestens von da an ist jedem im Stadion klar, dass der EHC Arosa wohl den ganzen Match über hart zu "pickeln" hat.

Es braucht wohl gar den Gegentreffer zum 1:2, dass die Mannschaft den Ernst der Lage erkennt und darauf hin merklich zulegt. Prompt lässt der Ausgleichstreffer nicht lange auf sich warten. Lediglich zwei Minuten nach dem die Aroser in Rückstand geraten, gelingt Luca Knutti die Egalisation. Und wiederum nur zwei Minuten später schlägt das Heimteam im Powerplay zu. Michael Loosli erzielt das 3:2, was gleichzeitig schon das Schlussresultat bedeutet.

Der letzte Spielabschnitt verläuft relativ unspektakulär. Der EHC Arosa hat einige Chancen, sich mit einem weiteren Tor die Schlussphase stressfrei zu gestalten. Obwohl dieses Unterfangen nicht gelingt, laufen die Gastgeber nicht mehr wirklich Gefahr, in einer Verlängerung nachsitzen zu müssen. Arosa gewinnt das Spiel 3:2 und zieht somit in die letzte Qualifikationsrunde ein. In dieser heisst der Gegner Dübendorf, Wetzikon, Biasca, Frauenfeld oder Bülach. Die Auslosung findet am Freitag im Rahmen der Arosa Challenge statt.


Ein herzliches Dankeschön gilt der Firma Waidacher Gebäudetechnik AG, die ihr Weihnachtsessen in der Champions Lounge durchgeführt hat. Der EHC Arosa hofft, dass die Mitarbeiter, die nach Matchschluss von Arosa-Stürmer Michael Loosli lange Besuch erhalten haben, einen guten Abend hatten.

Fotos zum Spiel EHC Arosa - EC Wil

EHC Arosa - EC Wil 3:2 (1:1, 2:1, 0:0) 
Sport- und Kongresszentrum, Arosa, 310 Zuschauer, Schiedsrichter: Oggier, Blatter, Nyfenegger

Tore: 1. Jeyabalan 1:0, 6. Loser (Moser) 1:1, 36. Pfennich (Rezek, Loser) 1:2, 38. Knutti (Tichy) 2:2, 40. Loosli (PP, Kessler) 3:2
Strafen Arosa: 3x2 Minuten
Strafen Wil: 5x2 Minuten

EHC Arosa: Kunz; Hostettler, Rühl, Steiner, Knutti, Schett, Willi; Loosli, Brändli, Y.Bruderer, F.Bruderer, Amstutz, Lampert, Jeyabalan, Holinger, Tichy, Odermatt, Kessler, Rufer, Guidon

EC Wil: Gemperle; Moser, Wuffli, Klopfer, Isler, Hohl, Haldenstein, Wachter, Caminada, Illien, Loser, Swart, Mettler, Eigenmann, Pfennich, Rezek, Meier, Herzog, Elsener, Linhart

Bemerkungen: Arosa ohne Pianta (krank) und Agha (gesperrt)



NÄCHSTES HEIMSPIEL: Mittwoch, 23.12.2015, 20.00 Uhr: EHC AROSA - SC WEINFELDEN
Ticketreservationen: sekretariat@ehc-arosa.ch

- VORMERKEN: 28. Dezember 2015: EHC AROSA-Zeitreise
- SPONTAN-UNTERSTÜTZUNG für EHC AROSA: Meine Durchsage, Mein Puck, Mein Powerplay, Mein Match:



- Mitglied sein im "Club 1924" - JETZT ANMELDEN!

- Like die EHC Arosa-Facebookseite

- EHC Arosa-Twitterkanal https://twitter.com/ehc_Arosa