Google+

Montag, 14. Dezember 2015

Zukunft EHC Arosa: Junioren A mit grossem Kampfgeist

Die Junioren A verlieren zwar das Meisterschaftsspiel gegen Schaffhausen 4:7, zeigen dabei aber ein riesiges Kämpferherz. Hansruedi Bächinger berichtet.

Achtung, fertig, los! Im ersten Drittel wollten die Jungs von Arosa/Lenzerheide einfach zu viel und stürmten unbeirrt nach vorne, vergassen dabei aber prompt die Defensive. Das Resultat nach 20 Minuten: 4:1 für Schaffhausen. Ab dem Mitteldrittel spielten die Gäste disziplinierter und wirklich gut, was sich auch resultatmässig auszahlte. Die lediglich acht Bündner Feldspieler konnten gar den Schlussabschnitt zu ihren Gunsten entscheiden und kämpften alle bis zum Schluss alle für jeden. Notabene erzielten die Aroser den letzten Treffer der Partie und zeigten trotz nummerischer Unterlegenheit eine tolle Moral.

Junioren A: EHC Schaffhausen – EHC Arosa 7:4 (4:1, 2:1, 1:2)

Die Tore für Arosa/Lenzerheide erzielten: 20. Salis (Canova) zum 1:4, 35. Epifani (Simeon) zum 2:6, 42. Canova (N. Bächinger) zum 3:6, 60. Salis (Tschuor) zum 4:7.

Achtung: Am kommenden Sonntag, 20.12. 16:30 Uhr spielen die Aroser ihr einziges Heimspiel in Arosa gegen den HC Eisbären. Das Clubstübli ist geöffnet. Die Jungs von Ivo Prorok freuen sich auf euren Besuch und eine lautstarke Unterstützung.