Google+

Samstag, 6. August 2016

Grosse Gegenwehr: EHC Arosa gefällt im ersten Test gegen SCRJ

Der EHC Arosa hinterlässt im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison einen guten Eindruck. Die Schanfigger können die Partie gegen das NLB-Team der Rapperswil-Jona Lakers lange offen gestalten. Auf Grund drei Tore in der letzten Viertelstunde verliert Arosa gegen die St. Galler 1:4.

Die arg dezimierte Aroser Mannschaft, welche auf mehrere Elite-Junioren des EV Zug zurückgreifen durfte, wehrt sich von Beginn weg mit enormen Einsatz gegen die überlegenen St. Galler. Obwohl mehrheitlich in der Defensive, gelingt es den Blaugelben immer wieder Nadelstiche zu setzen. Einen solchen gar erfolgreich platzieren kann EHC Arosa-Testspieler Pierrick Pivron. Sein Tor in der 11. Minute bedeutet für Arosa gleichzeitig die Führung nach dem ersten Drittel.

Auch im zweiten Spielabschnitt werfen Schädlers Boys all ihren Möglichkeiten in die Waagschale. Die Lakers kommen zwar zu weiteren guten Torgelegenheiten, bis auf den Ausgleichstreffer von Michael Hügli nach 26 Minuten können die Aroser aber Gegentreffer verhindern.

Zum Ende hin nimmt die Partie den erwarteten Resultatausgang. Innert vier Minuten gelingt dem SCRJ zwischen der 46. und der 50. Minuten drei Tore und so setzen sich die Lakers schliesslich 4:1 durch. Die Aroser zeigen insgesamt eine gute Leistung und gefallen dem zahlreichen Publikum. Über 500 Zuschauer wollten sich den Auftritt der neuen EHC Arosa-Mannschaft ansehen.

Bereits 22 Stunden nach dem kräfteraubenden Spiel gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers tritt der EHC Arosa mit dem Spiel gegen die Pikes EHC Oberthurgau zum nächsten Vorbereitungsspiel an. Neben weiterhin zahlreichen Absenzen (Verletzung, Militär, Ferien) fällt gegen die Thurgauer auch noch Mathias Hagen aus. Der Verteidiger verletzte sich gegen die Lakers am Fuss. Wie lange er wird pausieren müssen, wird erst nach der abgeklungenen Schwellung festzustellen sein.

Gegen die Pikes wird der EHC Arosa auch ohne Zuger Elite-Junioren antreten. Die Mannschaft wird wohl aus 2 Verteidigerpaaren und drei Sturmformationen bestehen.

EHC Arosa - SC Rapperswil-Jona Lakers 1:4 (1:0, 0:1, 0:3)
Sport- und Kongresszentrum Arosa, 523 Zuschauer, Schiedsrichter Hungerbühler, Remund, Frei

Tore: 11. Pivron (Amstutz, Kessler) 1:0, 26. Hügli 1:1, 47. Casutt (Gurtner) 1:2, 48. Hüsler 1:3 (Zanzi), 51. Bader (Rizello, Knelsen) 1:4

EHC Arosa: Kunz; Rühl, Hostettler, Steiner, Klopfer, Däscher, Eugster, Hagen, Dimasi, Holinger, Amstutz, Jeyabalan, Pivron, Marzan, Kessler, Suter, Michel,  Auriemma, J.Lanz, C.Lanz, Pokorny

SC Rapperswil-Jona Lakers: Schwendener, Maier, Profico, Blatter, Grossniklaus, Sataric, Auriemma, Vogel, Mason, Altorfer, Casutt, Hüsler, Rizello, Schmutz, Hügli, Bader, ZanziKnelsen, Gurtner, Guerra

Bemerkungen: EHC Arosa ohne Bruderer, Agha, Carevic, Ruefer, Guidon, Sahli, Cola

Der EHC Arosa und die SC Rapperswil-Jona Lakers vor dem Vorbereitungsspiel

Die Aroser verteidigen die eigene Zone lange Zeit mit Bravour

Bully in der Zone der St. Galler

Club 1924-Mitglied Remo Cavegn und seine zwei Söhne

Der Dank der Aroser Spieler nach Matchschluss ans Publikum
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-MUSEUM MIT INTEGRIERTEM FANSHOP: POSTSTRASSE in AROSA:
Öffnungszeiten:
- Sa., 6. August: geschlossen => 12:00 Saisoneröffnungsfest am See, 17:45 Uhr Arosa-Pikes
- So., 7. August: 10-14 Uhr
EHC AROSA ONLINE-SHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel