Google+

Donnerstag, 1. September 2016

3:4 - Steigerungslauf gegen Pikes

Der EHC Arosa verliert das Vorbereitungsspiel gegen die Pikes EHC Oberthurgau 3:4. Während im ersten Drittel die Bündner überhaupt nicht auf Touren kommen, steigern sie sich ab dem zweiten Spielabschnitt kontinuierlich. Die Aroser Tore erzielen Williamson und Hostettler (2).

In den ersten 20 Spielminuten ist der EHC Arosa den Hechten deutlich unterlegen. Die Aroser wirken unkonzentriert und energielos. Viele Fehlpässe prägen das Aroser Spiel. Die Schanfigger sind in den Zweikämpfen häufig zu spät und stehen in der Defensive immer wieder schlecht. Der 0:2-Rückstand zur ersten Pause ist die logische Folge.

Da der EHC Arosa mit lediglich 13 Feldspielern antritt und im Verlauf des dritten Spielabschnittes auch noch Nidal Agha verletzungsbedingt verliert, muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Erstaunlicherweise findet Arosa aber immer besser ins Spiel und ist im zweiten wie im dritten Drittel die spielbestimmende Mannschaft. Die Gastgeber erzielen zwar noch zwei Kontertore, ansonsten aber kommen sie nur noch begrenzt zu Tormöglichkeiten und bauen laufend ab.

Mit zwei Treffern im Überzahlspiel kann Olivier Hosteller für die Schanfigger auf 3:4 verkürzen. Zum Ausgleich reicht es zwar nicht mehr, aber der Steigerungslauf der Blaugelben während der Partie ist erfreulich.

Pikes EHC Oberthurgau - EHC Arosa 4:3 (2:0, 2:2, 0:1)
Eissportzentrum, Romanshorn, 40 Zuschauer, Schiedsrichter Leutenegger; Meyer, Breitenmoser

Tore: 14. Mayolani (Schläppi) 1:0, 18. Loosli 2:0, 22. Williamson 2:1, 25. Strasser (Beer) 3:1, 28. Loosli (Brändli) 4:1, 33. Hostettler (PP) 4:2, 60. Hostettler (PP) 4:3

Strafen Pikes: 11x2 Minuten, 1x5, 2x10 (Brändli, Stüssi), 1x20 Minuten (Stäheli)
Strafen Arosa: 4x2, 1x10 Minuten (Bruderer)

Pikes EHC Oberthurgau: Schenkel; Stäheli, Wildhaber, T. Mettler, Stüssi, Jeitziner, S. Gartmann, K. Müller, D. Gartmann, Brädnli, Beer, Baumgartner, Loosli, Strasser, Amübhl, L. Müller, Mayolani, Schläppi, Reinmann, Noser

EHC Arosa: Kunz; Rühl, Hostettler, Steiner, Klopfer, Däscher, Holinger, Amstutz, Jeyabalan, Kessler, Williamson, Agha, Bruderer, Rufer

Bemerkungen: EHC Arosa ohne Hagen, Carevic, Guidon, Cola, Sahli, Suter, Dimasi, Beez

Olivier Hostettler (21) erzielt das 1:2-Anschusstor.

Die Freude der Aroser über "Hoschis" Tor.

Nando Steiner holt zum Kracher aus der zweiten Reihe aus.


Bully-Situation in der Zone der Pikes. Fadri Holinger lauert.

Christopher Williamson deckt den Puck gut ab.


Cheftrainer Herbert Schädler mit Anweisungen und Tipps an Stürmer Andri Kessler.

Gute Aroser Arbeit vor dem gegnerischen Tor.

Kurze Erklärungen durch Trainer Schädler.

EHC Arosa ohne Torhüter: Goalie Andrin Kunz verfolgt die letzten zwei Spielminuten von der Bank aus.

**********************************************************************************
Bestellformular Saison-Abo 16/17: "Natürlich kann der EHC Arosa auf mich zählen!"
Ausführliche Infos zum Saisonabonnement
**********************************************************************************
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-MUSEUM MIT INTEGRIERTEM FANSHOP: POSTSTRASSE in AROSA:
Öffnungszeiten:
- Donnerstag, 1. September: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Freitag, 2. September: ab 9 Uhr ganzer Tag
- Samstag, 3. September: 9 - 14 Uhr, Fanshop bei Feldkirch-Arosa im Stadion
- Sonntag: geschlossen
EHC AROSA ONLINE-SHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel