Google+

Dienstag, 25. Oktober 2016

Arosa Bärenland: EHC Arosa sagt JA zum zukunftsweisenden Projekt in Arosa

Der EHC Arosa nimmt normalerweise zu politischen Themen keine Stellung und Position ein. Im Fall des "Arosa Bärenland" macht der Club eine Ausnahme und engagiert sich für ein bärenstarkes JA bei der anstehenden Abstimmung am 27. November 2016. Warum er dies tut, wird hier erklärt.

Bedeutung EHC Arosa für Arosa:
Der EHC Arosa ist ein ganz wichtiger Teil von Arosa und seiner Entwicklung in den letzten 70 Jahren. Die grossen Erfolge des Clubs in den 1950er und 1980er Jahren haben stark dazu beigetragen, dass Arosa weit über Graubünden hinaus bekannt geworden ist. Sehr viele Leute haben Arosa und seine Region bei den Heimspielbesuchen kennen- und schätzen gelernt und sind seit je her mit Arosa und dem EHC Arosa eng verbunden. Arosa hat sich in den Jahren vom Kur- zum Ferienort entwickelt, der Tourismus ist auch dank dem EHC Arosa angekurbelt worden.

Entwicklung Region Arosa:
Mit dem freiwilligen Abstieg des EHC Arosa vor 30 Jahren hat Arosa sein nationales Aushängeschild verloren. Der Ort musste sich neu erfinden und vor allem auch ausserhalb des Eishockeys Wege angehen, die Arosa die Bekanntheit erhalten. Mit dem Arosa Classic Car im Spätsommer und dem Arosa Humor Festival im Winter hat Arosa zwei seit längerem sensationelle Mehrtagesveranstaltungen, die Arosa weit in die Schweiz und gar über die Landesgrenzen hinaus tragen. Zudem ist es Tourismusdirektor Pascal Jenny und seinem Team in den letzten Jahren gelungen, Arosa durch zahlreiche Massnahmen, weitere  und neu geschaffene Veranstaltungen sowie Marketingaktionen im hart umkämpften Tourismusmarkt bestens zu positionieren und für die Region neue Gäste zu gewinnen.

Ist-Zustand und Perspektiven Tourismus in Arosa:
Dennoch ist der Konkurrenzkampf im Tourismus extrem gross und Arosa ist entsprechend sehr gefordert, sich zu behaupten. Zusätzlich ist es leider Tatsache, dass aktuell weniger Leute Wintersport betreiben, da sie unter anderem auf Grund ihrer Herkunft in Jugendjahren nicht oder nur begrenzt damit aufgewachsen sind. Arosa ist daher auf neue Angebote dringend angewiesen. Mit dem geplanten Bärenland hat Arosa ein in jeder Hinsicht geniales Projekt in Aussicht. Dieses würde mit einem JA an der Volksabstimmung am Sonntag, 27. November 2016 zum Durchbruch gelangen und Arosa und seiner traumhaften Region ganz neue Perspektiven geben.

Argumente für Arosa Bärenland:
Mit dem Bärenland macht Arosa etwas ausserordentlich Sinnvolles für bisher katastrophal gehaltene  und nun aus der Gefangenschaft gerettete Bären aus Südwesteuropa. Das Bärenland würde den geplagten Bären ein artgemässes Zuhause bieten. Die Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» und private Kreise übernehmen einen Grossteil der Kosten und finanzieren auch den späteren Betrieb auf der Fläche von mindestens 2,5 Hektaren. Gleichzeitig soll östlich der Mittelstation der Weisshornbahn ein Zentrum entstehen, das für die Touristen leicht zugänglich ist und ihnen die Geschichte und die Lebensart der Bären näher bringt. Für den Aroser Bürger entstehen keinerlei Kosten und finanzielle Risiken. Die Kombination von Tourismus und Tierschutz macht das Projekt einzigartig. Das Arosa Bärenland bringt dem Ort Arosa sehr viele Vorteile. In erster Linie ist es eine sehr sympathische Sache, die Arosa bereits jetzt in der Projektierungsphase schweizweit viel positive Aufmerksamkeit und Sympathie bringt. Das Arosa Bärenland soll nach strengsten Vorschriften gebaut werden: Grosszügige Platzverhältnisse, Sterilisationspflicht bei den Tieren und ein generelles Verbot des Züchtens von Jungbären und der damit oft verbundenen späten Euthanasierung dieser. Weitere ausführliche Informationen, Präsentationen und TV-Berichte zum Arosa Bärenland: http://www.arosa.ch/de/winter/aktuell/news/arosa-barenland

Politischer Weg:
Die Bürgergemeinde Chur als Landbesitzerin hat dem Projekt bereits zugestimmt. Das Bärenprojekt soll das Angebot in Arosa im Sommer erweitern. Für Idee und Umsetzung gibt es grosses Lob vom obersten Schweizer Touristiker, Jürg Schmid, Direktor von Schweiz Tourismus. Er wird in einer Mitteilung mit den Sätzen zitiert, der moderne Berggast suche schöne Natur und tief gehende Erlebnisse. Genau das werde in Arosa in die Tat umgesetzt. Anlässlich einer Parlamentssitzung der Gemeinde Arosa anfangs Oktober hat das 14-köpfige Parlament der vom Gemeindevorstand beantragten Umzonung zum Arosa Bärenland einstimmig zugestimmt. Die Projekt-Initianten führen laufend Informationsveranstaltungen und Aktivitäten durch. Viele Bürger haben anlässlich der bisher umfassend abgehaltenen Veranstaltungen klare Zustimmung zum Bärenland signalisiert. Am Sonntag, 27. November 2016 entscheidet das Aroser Stimmvolk über die Umsetzung des Arosa Bärenland. Bei einem positiven Entscheid an der Urne ist die Eröffnung des Arosa Bärenland für Sommer 2018 vorgesehen.

EHC Arosa für JA zum Arosa Bärenland:
Der EHC Arosa hat grösstmögliches Interesse, dass es seiner Heimat Arosa gut geht. Als wichtigen und bedeutenden Teil dieser wunderschönen Region will der EHC Arosa dazu beitragen, dass in Arosa sinnvolle Projekte umgesetzt werden. Das Arosa Bärenland ist für die ganze Region eine riesige Chance - auch für den EHC Arosa. Wird die Region Arosa gestärkt, hat auch der EHC Arosa in Zukunft bessere Möglichkeiten und Perspektiven. Der EHC Arosa bittet alle Aroser, für das Bärenland zu stimmen. Wer tatsächlich keine Vorteile im Projekt sehen sollte, erleidet zumindest keine Nachteile bei einer Umsetzung.

Engagement EHC Arosa im Abstimmungskampf:
Der EHC Arosa tritt aktiv im Abstimmungskampf PRO Arosa Bärenland auf. Neben regelmässiger Kommunikation über das geplante Arosa Bärenland führt der EHC Arosa diverse Aktionen durch, mit denen er für ein JA zum Arosa Bärenland wirbt. Im Falle eines JA wird der EHC Arosa auch nach der Volksabstimmung das Projekt pro-aktiv begleiten und mit seinen Möglichkeiten mithelfen, das Arosa Bärenland erfolgreich zu gestalten.

Zukunft EHC Arosa:
Ein JA zum Arosa Bärenland hilft auf jeden Fall mittel- und langfristig auch dem EHC Arosa. Der Club profitiert von einer gestärkten und noch attraktiveren Region Arosa. Nur eine wirtschaftlich erfolgreiche Region Arosa hat aber auch die Möglichkeit, den EHC Arosa zu unterstützen und mit ihm den definierten und von allen Leistungsträgern begrüssten und eingeschlagenen Weg zu gehen. Bei allem Engagement des Clubs für das Arosa Bärenland sei festgehalten, dass am Namen und Logo "EHC Arosa" nicht gerüttelt wird und keine Veränderungen oder Anpassungen gemacht werden.


Der EHC Arosa ruft alle Aroser auf, am 27. November 2016 im Sinne einer guten Zukunft von Arosa und vielen Bären JA zum Arosa Bärenland zu stimmen.

ABSTIMMUNG 27. November 2016: JA zum AROSA BÄRENLAND
=> Dafür sein, reicht nicht. JA-ABSTIMMEN gehen.

fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-MUSEUM MIT INTEGRIERTEM FANSHOP: POSTSTRASSE in AROSA:
Öffnungszeiten:
- Dienstag, 25. Oktober: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Mittwoch, 26. Oktober: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Donnerstag, 27. Oktober: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Freitag, 28. Oktober: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Samstag, 29. Oktober: 9-12 Uhr + Fanshop im Stadion bei Arosa-Seewen
- Sonntag, 30. Oktober: geschlossen, Fanshop im Stadion beim Swiss Ice Hockey Day
EHC AROSA-ONLINESHOP
fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel