Google+

Sonntag, 13. November 2016

Irres 7:6: Von "Völlig von Sinnen" bis " höchsten Respekt verdient"

Der EHC Arosa gewinnt den wohl seit vielen Jahren verrücktesten Match im Schanfigg gegen den EHC Wetzikon 7:6. Andri Kessler ballert dabei seine Aroser zum Sieg, der nach dem ersten Drittel absolut unmöglich schien.

Statt durch das mit Abstand schnellste Aroser Führungstor der Saison durch Captain Reto Amstutz nach 20 Sekunden an Sicherheit und Vertrauen zu gewinnen, fällt die Mannschaft völlig aus den Socken. Lediglich zehn Minuten später liegt sie 1:3 in Rückstand und zeigt dabei eine nicht nachvollzieh- und erklärbare Leistung. Cheftrainer Herbert Schädler muss bereits sein Time-Out nehmen und opfert so ungewöhnlich früh seinen Joker der Ansprache während des Spiels.

Es nützt alles nichts. Die Mannschaft wirkt apathisch, platt und emotionslos. Läuferisch wie kämpferisch hat sie den Wetzikern nichts entgegenzusetzen. Mit den Eindrücken aus dem ersten Drittel scheint es unvorstellbar, dass Arosa in diesem Spiel noch irgendetwas gewinnen könnte. Zu diesem Zeitpunkt ist einzig positiv, dass der Rückstand nicht höher ist.

In der EHC Arosa-Garderobe geht in der ersten Drittespause gewaltig die Post ab. Und die Post kommt an. Mit A-Post. Die Aroser zeigen sich komplett verwandelt und spielen nun Eishockey. Innerhalb von sechseinhalb Minuten kehrt der EHC Arosa die Partie und führt plötzlich 4:3. Joel Tonndorf erzielt dabei mit seinen zwei Toren die ersten Treffer für die Schanfigger. Zwar gelingt Wetzikon zur Spielhälfte der Ausgleich, Christian Däscher aber bringt Blaugelb noch vor der zweiten Drittelspause wieder in Führung.

Im dritten Spielabschnitt geht das Tore-Pingpong weiter. Die Zürcher Oberländer gleichen zweimal noch aus, aber der EHC Arosa schliesslich den Weg zum Sieg. Nando Jeyabalan spielt ganz fein Andri Kessler frei und dieser verwertet sehr überlegt zum 7:6. Es ist der Abend für jene Zuschauer, die bei Hitchcock keinen Kitzel mehr verspüren. Für die Torhüter dagegen ist's ein Spiel zum vergessen.

Für alle anderen aber bleibt dieses Match noch lange in Erinnerung. Der EHC Arosa gewinnt durch eine massive und wirklich beindruckende Leistungssteigerung eine Partie, in der sie 20 Minuten lang nicht anwesend, in den folgenden 40 aber toll präsent sind.

Noch vor dem Spiel hat der EHC Wetzikon bekannt gegeben, dass er seine Interessensbekundung an der Swiss Regio League zurückzieht und an der zukünftigen neuen Liga nicht teilnehmen wird.

EHC Arosa - EHC Wetzikon 7:6 (1:3, 4:1 2:2)
Sport- und Kongresszentrum Arosa, 481 Zuschauer, Schiedsrichter Hässig; Cali, Nyfenegger

Tore: 1. Amstutz (Weber) 1:0, 3. Pons (Schneider, Brandi) 1:1, 4. Vesely (Marzan) 1:2, Bachmann (PP, Marzan, Brandi) 1:3, 22. Jeyabalan 2:3, 25. Tonndorf (Hostettler) 3:3, 29. Tonndorf (Carevic) 4:3, 31. Trippel (Nägeli, Wollgast) 4:4, 34. Däscher (Jeyabalan) 5:4, 42. Vesely (Nägeli, Butty) 5:5, 50. Amstutz (Klopfer) 6:5, 53. Rüedi (Nägeli, Wollgast) 6:6, 54. Kessler (Jeyabalan) 7:6

EHC Arosa: Kunz; Cordiano, Dimasi, Klopfer, Carevic, Hagen, Steiner, Hoffmann, Guidon, Rufer, Amstutz, Weber, Däscher, Jeyabalan, Kessler, Holinger, Hostettler, Tonndorf

EHC Wetzikon: Neuenschwander (ab 29. Scherrer); Gmür, Krätuli, Marzan, Wittwer, Wollgast, Trippel, Schneider, Rüedi, Bachmann, Nägeli, Brandi, Rykart, Buchmüller, Vesely, Butty, Bucher, Hofmann, Pons, Schäppi

Strafen Arosa: 5x2 Minuten
Strafen Wetzikon: 5x2 Minuten

Bemerkungen: EHC Arosa ohne Cola, Rühl, Agha, Williamson, Bruderer

1. Liga Ost, 13. Runde:
12.11.16 17:00, EHC Seewen - EHC Frauenfeld 4:5
12.11.16 17:00, Pikes EHC Oberthurgau - EC Wil 7:2
12.11.16 17:45, EHC Bülach - EHC Dübendorf 1:5
12.11.16 18:00, EHC Uzwil - SC Weinfelden 1:6
12.11.16 20:00, EHC AROSA - EHC WETZIKON 7:6

1. Liga Ost, Tabelle:
01. EHC Bülach 13/30
02. EHC Frauenfeld 12/29
03. EHC Dübendorf 13/27
05. EHC AROSA 13/25
04. EHC Chur Capricorns 12/23
06. EHC Seewen 13/21
07. EHC Wetzikon 12/20
08. PIKES EHC Oberthurgau 13/18
09. SC Weinfelden 13/12
10. EC Wil 13/5
11. EHC Uzwil 13/0


video


ABSTIMMUNG 27. November 2016: JA zum AROSA BÄRENLAND
=> JA-ABSTIMMEN gehen. Dafür sein alleine reicht nicht.

fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

EHC AROSA-MUSEUM MIT INTEGRIERTEM FANSHOP: POSTSTRASSE in AROSA:
Öffnungszeiten:
- Donnerstag, 10. November: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Freitag, 11. November: ab 10 Uhr ganzer Tag
- Samstag, 12. November: 10 - 16 Uhr + Stadion-Fanshop bei Arosa-Wetzikon
- Sonntag, 13. November: 9 - 12 Uhr

EHC AROSA-ONLINESHOP
fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel