Google+

Montag, 28. November 2016

Zukunft EHC Arosa: Junioren gewinnen Spitzenkampf!

Der EHC Lenzerheide/Arosa siegt im hartumkämpften Spitzenkampf gegen CdH Engiadina mit 2:1 und bewahrt damit weiterhin seine Ungeschlagenheit. Es berichtet Nicola Bächinger.

Das Bündner Derby, welches zugleich der Spitzenkampf der Junioren A war, entpuppte sich als keinen spielerischen Leckerbissen. Alleine im ersten Drittel sprachen die Schiedsrichter 22 Strafminuten aus. Es war ein regelrechter Kampf um die Vorherrschaft bei den Junioren. Umso erstaunlicher fiel der Führungstreffer für die Heidner/Aroser bei Gleichstand. Niklas Canova vernaschte sämtliche Engadiner und schoss zum 1:0 ein. Nach einem hitzigen Startdrittel hatten sich die Gemüter in der Kabine etwas abgekühlt und man konzentrierte sich wieder vermehrt auf das Spielgeschehen.

Immer wieder im Mittelpunkt stand der sackstarke Goalie Luc Pieren, der die Jungs von Lenzerheide/Arosa-Trainer Ivo Prorok im Spiel hielt. Die Angriffe auf Heidner/Aroser Seite waren zu durchsichtig. Immer wieder versuchte man sich mit Einzelvorstössen. In der 36. Minute musste sich aber auch Pieren geschlagen gegeben, die Engadiner konnten zum 1:1 ausgleichen. Nun war die Partie endgültig lanciert und die Spannung stieg.

Je länger das Spiel dauerte wusste man, dass der nächste Treffer von enormer Bedeutung sein würde. In der 57. Minute war es Dario Lütscher, der mit seinem zehnten Saisontreffer die Heidner/Aroser erlöste und zum vielumjubelten 2:1 einschoss. Es war die Entscheidung, Engiadina konnte die Heidner nicht mehr wirklich beunruhigen.

Der EHC Lenzerheide/Arosa konnten sich somit über den siebten Sieg in Serie freuen und ist nach wie vor ungeschlagen. Die Mannschaft ist nach Verlustpunkten gar deutlich Tabellenführer.

EHC Lenzerheide/Arosa – CdH Engiadina 2:1 (1:0, 0:1, 1:0)
Sportentrum Dieschen – 31 Zuschauer – SR: Frautschi, Deflorin.

Tore: 9. Canova 1:0, 36. Schmidt (Noggler/Ausschluss Caflisch) 1:1, 57. Lütscher (Bohé) 2:1.

Strafen: je 11x2 Minuten

Für Arosa/Lenzerheide spielten: Pieren; N. Bächinger, Accola, Tschuor, Beez; Salis, Bohé, Meuli, Cavelti, Canova, Caflisch, Lütscher, Epifani, B. Bächinger, Simeon. U.a. ohne Holzheuer und de Babo (beide verletzt).

Tabelle:
1. CdH Engiadina 9/21
2. EHC Lenzerheide/Arosa 7/20
3. EHC Wetzikon 9/12
4. SC Weinfelden 7/9
5. SC Rheintal 8/9
6. EHC Urdorf 8/1


Hohe Emotionen im Bündner Derby

Grosse Freude nach dem Sieg beim EHC Lenzerheide/Arosa

Bambinis mit schwerem Stand

Die Jüngsten des EHC Arosa spielten auf der Lenzerheide ein Meisterschaftsturnier. Die Bambinis mussten dabei Lehrgeld bezahlen und verloren dreimal deutlich. Trotzdem waren alle Kids zufrieden und hatten ihren Spass - Was das Wichtigste ist!

Der EHC Arosa dankt allen Bambinis sowie ihrem Betreuer Hansueli Thöny, der den abwesenden Martin Jäger vertrat, ganz herzlich für ihren Einsatz für den Club.


"MOND & CHNEBLETE" - Aussergewöhnliches Grümpelturnier des EHC Arosa
JETZT ANMELDEN

fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA ONLINE-FANSHOP
fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel