Google+

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Alpinmedic löst Patrouilleure als Platzsanität ab

Alpinmedic Arosa macht neu den Platzsanitäts- und Rettungsdienst an den Heimspielen des EHC Arosa. Nach vielen Jahren Abdeckung dieser Dienste war es der Wunsch der Patrouilleure Arosa, die Aufgabe abzugeben.

Insgesamt 32 Patrouilleure stehen im Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide im Einsatz. Sie sichern die Pisten vor Lawinen, kontrollieren Pistenmarkierungen, signalisieren allfällige Hindernisse und leisten im Falle eines Unfalls erste medizinische Hilfe. Die Patrouilleure sorgen für eine sichere und schonende Bergung des Verletzten – je nach Situation mit Rettungsschlitten, Bergbahn, Pistenfahrzeug oder Helikopter. Mit Betriebsschluss beenden die Patrouilleure den Skitag mit der Pistenkontrolle.

Trotz enormer Belastung und grosser zeitlicher Präsenz auf den Pisten haben die Patrouilleure in den letzten Jahren unter der Leitung von Marc Gisler und Wadi Tschanz an den Heimspielen des EHC Arosa an den Feierabenden auch noch den für den Club den obligatorischen und notwendigen Platzsanitäts- und Rettungsdienst abgedeckt.            
                                                                                                              
Auf Grund der anspruchsvollen Aufgaben im beruflichen Alltag war es der Wunsch der Patrouilleure eine Lösung für eine Entlastung zu finden. Diese wurde zur Zufriedenheit aller mit Alpinmedic Arosa erreicht. Alpinmedic Arosa mit Geschäftsführer Beat Mühlethaler führt mit seinem Team zu den gleichen Vereinbarungen wie die Patrouilleure den Platzsanitäts- und Rettungsdienst an den EHC Arosa-Matches durch. Der Ambulanzstützpunkt Arosa ist im Auftrag der Rettung Chur (Kantonsspital Chur) zuständig für alle bodengebundenen Notfalleinsätze (inkl. Krankentransport und Rettungsdienst) rund um die Uhr auf dem ganzen Gemeindegebiet Arosa.

Der EHC Arosa dankt Marc Gisler und Wadi Tschanz und ihrem tollen Team der Patrouilleure Arosa ganz herzlich für die vielen Stunden grosser Arbeit für den Club! Gleichzeitig danken wir Alpinmedic herzlich für das Übernehmen der entsprechenden Einsätze im Stadion und sind glücklich über die Zusammenarbeit.

Der EHC Arosa schätzt es sehr, dass die Patrouilleure wie Alpinmedic so hinter dem Club stehen und ihn mit wertvoller Mitarbeit stark unterstützen.

Hopp Arosa!

Arosa Patrouilleur Marc Gisler (links) und Alpimedic-Geschäftsführer Beat Mühlethaler

"MOND & CHNEBLETE" - Aussergewöhnliches Grümpelturnier des EHC Arosa
JETZT ANMELDEN


fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

EHC AROSA-MUSEUM MIT INTEGRIERTEM FANSHOP: POSTSTRASSE in AROSA:
Öffnungszeiten:
- Freitag, 2. Dezember: 10 - 18 Uhr
- Samstag, 3. Dezember: 10 - 13 Uhr
- Sonntag, 4. Dezember: 10 - 18 Uhr
EHC AROSA-ONLINESHOP
fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel