Google+

Donnerstag, 8. Dezember 2016

"Hoschi" fitzt Pikes: Arosa gewinnt 4:3 n.V.!

Ein Traumzusammenspiel zwischen Olivier Hostettler und Daniel Rühl bringt dem EHC Arosa einen verdienten Erfolg über die Pikes EHC Oberthurgau. Die Aroser zeigen zum wiederholten Mal eine starke Leistung und sind spielerisch wie kämpferisch unterdessen eindeutig gewachsen.

Zweitletzte Minute der Verlängerung: Yannick Bruderer löst als hinterster Mann mit Tempo ein Zuspiel nach links zu Daniel Rühl aus. "Rulo" läuft aus der eigenen Zone heraus, spielt weiter zu "Hoschi", welcher zwei Hechte mit seinen Dribblings seziert, kurz auf Rühl passt, dieser wieder zurück und Hostettler spediert mit seiner "Fitze" den Puck zum siegbringenden Treffer in den Torwinkel. Goal, EHC Arosa!

Dieses Tor ist die krönende Vollendung einer vom EHC Arosa ganz fein gespielten Verlängerung. Während die besten Pikes-Spieler sehr lange auf dem Eis verharren und scheinbar immer mehr Bleibeine bekommen, wechseln die Aroser jeweils rasch, haben so stets "frische" Kräfte auf dem Gletscher und zum Schluss genug Körner um zuzuschlagen. Zudem dürfen sie auf Goalie Andrin Kunz vertrauen, der gegen den auf ihn alleine zustürmenden Alexander Jeitziner faboulös rettet.

Der EHC Arosa verdient sich den Sieg über die Oberthurgauer, weil er vor allem nach einem dürftigen ersten Drittel ab dem zweiten Spielabschnitt gewaltig aufdreht und als starke, kämpferische, spielintelligente und solidarische Truppe den Zuschauern viel Freude bereitet. So kehren Nando Jeyabalan und Fadri Holinger mit ihren Toren im Mitteldrittel eine Partie, die auf Grund der Aroser Chancen zur zweiten Pause entschieden sein müsste.

In den letzten 20 Minuten ist's eine offene Begegnung, in der die Gäste zweimal ausgleichen können. Schade, bringen die Aroser Andri Kesslers 3:2-Führungstor in der drittletzten Minute nicht über die reguläre Spielzeit. In der Verlängerung folgt ja aber die "Ho-Rü-Bru-Show", die schlicht ein Genuss und das I-Pünktchen auf eine starke Leistung des EHC Arosa ist.

Auch wenn die Resultate noch nicht immer ganz gewünscht ausfallen, hat die Mannschaft in den letzten Wochen dennoch merklich zugelegt. Während die anderen Clubs noch ein Spiel auszutragen haben, ist für den EHC Arosa das zweite Drittel der Qualifikationsphase abgeschlossen. Das spielfreie Wochenende kommt den Arosern absolut entgegen. Die Spieler können durchatmen und allfällige Blessuren auskurieren.

Am kommenden Mittwoch folgt für die Schanfigger auswärts das Drittrunden-Qualifikationsspiel beim EHC Wetzikon und am Sonntag darauf dann das mit viel Vorfreude bereits jetzt erwartete Testspiel zu Hause gegen den NLA-Club HC Ambri Piotta.

EHC Arosa - Pikes EHC Oberthurgau 4:3 n.V. (0:1, 2:0 1:2, 1:0)
Sport- und Kongresszentrum Arosa, 453 Zuschauer, Schiedsrichter Hungerbühler; Remund, Nyffenegger

Tore: Suter (Jeitziner, Ambühl) 0:1, 32. Jeyabalan (Amstutz) 1:1, 38. Holinger (Klopfer) 2:1, 49. Ambühl (Jeitziner, Wildhaber) 2:2, 58. Kessler (Klopfer) 3:2, 59. Ambühl (Jeitziner, Wildhaber) 3:3, 64. Hostettler (Rühl) 4:3

EHC Arosa: Kunz; Klopfer, Cordiano, Rühl, Steiner, Hagen, Carevic, Rufer, Amstutz, Däscher, Hostettler, Williamson, Weber, Jeyabalan, Kessler, Holinger, Tonndorf, Dimasi, Guidon, Plüss, Bruderer

Pikes EHC Oberthurgau: Schenkel; S. Gartmann, Stäheli, Jeitziner, Wildhaber, Niederhäuser, Urech, K. Müller, D. Gartmann, Suter, Beer, Loosli, Strasser, L. Müller, Ambühl,  Mayolani, Schläppi, Reinmann, Baumgartner

Strafen Arosa:  2x2 Minuten
Strafen Pikes:  3x2 Minuten

Bemerkungen: EHC Arosa ohne Cola und Agha

1. Liga Ost, 19. Runde:
07.12.16 20:00, EHC AROSA - PIKES OBERTHURGAU 4:3 n.V.
07.12.16 20:00, EHC Frauenfeld - SC Weinfelden 7:1
07.12.16 20:00, EHC Chur Capricorns - EHC Dübendorf 2:3 n.V. 
07.12.16 20:15, EHC Wetzikon - EHC Bülach 6:2
07.12.16 20:15, EC Wil - EHC Uzwil 3:4

1. Liga Ost, Tabelle:
01. EHC Dübendorf 19/44
02. EHC Bülach 19/41
03. EHC Frauenfeld 19/39
04. EHC Chur Capricorns 19/38
05. EHC AROSA 20/37
06. EHC Seewen 19/33
07. EHC Wetzikon 19/33
08. PIKES EHC Oberthurgau 19/28
09. SC Weinfelden 19/14
10. EC Wil 19/5
11. EHC Uzwil 19/3




Fadri Holinger erzielt das 2:1-Führungstor für den EHC Arosa gegen die Pikes.

Die Aroser Mannschaft tritt gegen die Pikes nicht nur beim Torjubel sehr geschlossen auf.

Viel Verkehr vor dem Oberthurgauer Tor.

In der zweitletzten Minute der Verlängerung gelingt dem EHC Arosa das entscheidende Tor.

"MOND & CHNEBLETE" - Aussergewöhnliches Grümpelturnier des EHC Arosa
JETZT ANMELDEN


fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

EHC AROSA-MUSEUM MIT INTEGRIERTEM FANSHOP: POSTSTRASSE in AROSA:
Öffnungszeiten:
- Donnerstag, 8. Dezember: 10 - 18 Uhr
- Freitag, 9. Dezember: 10 - 18 Uhr
- Samstag, 10. Dezember: 10 - 13 Uhr
- Sonntag, 11. Dezember: 10 - 14 Uhr
EHC AROSA-ONLINESHOP
fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel