Google+

Montag, 19. Dezember 2016

Zukunft EHC Arosa: Ersatzgeschwächte Junioren erleiden Niederlage

Die ersatzgeschwächten Junioren mussten gegen den EHC Wetzikon die zweite Niederlage in dieser Saison einstecken. Das junge Team kämpfte toll, verlor am Schluss aber sehr unglücklich. Es berichtet Nciola Bächinger.

Da an diesem Abend die 2.Liga-Mannschaft des EHC Lenzerheide ebenfalls im Einsatz war und die Verletztenliste immer länger wird, mussten die Junioren auf sieben Spieler verzichten. Mit lediglich zehn Feldspielern nahm Lenzerheide/Arosa den EHC Wetzikon in Angriff. Gecoacht wurde die junge Equipe von Silvio Kunfermann (sonst Betreuer der Junioren A). Seine Forderungen wurden vom Team gut umgesetzt. Die Gäste waren die aktivere Mannschaft,  kassierten aber dennoch das 0:1 nach sechs Minuten. Leider vergaben die Bündner zu viele Chancen. Mal für Mal scheiterten sie am stark agierenden Wetziker Schlussmann.  In der 11. Minute konnte Lenzerheide/Arosa ein erstes Mal in Überzahl spielen und Luca Epifani erzielte den verdienten Ausgleich. Kurz vor der Pause geriet das Team jedoch erneut in Rückstand.

Im zweiten Drittel dasselbe Bild.  Lenzerheide/Arosa spielte und Wetzikon lauerte geschickt auf die sich bietenden Konter. In der 25. Minute schoss Paul Holzheuer für die Bündner den Ausgleich. Kurz darauf konnte man sogar in doppelter Überzahl agieren, was die Chance auf die erstmalige Führung nährte. Doch es fiel kein weiteres Tor und kurz nach Ablauf der Strafen gingen die Zürcher Oberländer erneut in Front. Nach dem 2:4 konnten die Heidner/Aroser zum Glück noch kurz vor der zweiten Pause durch Cédric Cavelti auf 3:4 verkürzen.

In der 49. Minute fiel dann endlich der verdiente Ausgleich. Doch danach war irgendwie die Luft draussen und man musste dem schmalen Kader Tribut zollen. Zudem haderte die Mannschaft mit den Schiedsrichterentscheidungen, was diese mit zusätzlichen Strafen sanktionierten. Und so hiess es innerhalb von 77 Sekunden plötzlich 6:4 für Wetzikon. Bei diesem Spielstand blieb es. Mn probierte zwar noch einmal alles, konnte aber kein weiteres Tor erzielen.  Damit war die zweite Niederlage der Saison Tatsache. Die kämpferische Leistung der jungen Mannschaft lässt sich jedoch sehen, ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen.

EHC Wetzikon – EHC Lenzerheide/Arosa 6:4 (2:1, 2:2, 2:1)
73 Zuschauer – SR: Frautschi und Dirren

Tore: 6. Wetzikon 1:0, 11. Epifani (N. Bächinger, Meuli, Ausschluss Wetzikon) 1:1, 17. Wetzikon 2:1, 25. Holzheuer (Epifani, Meuli) 2:2, 36. Wetzikon 3:2, 40. Wetzikon 4:2, 40. Cavelti (N. Bächinger, Holzheuer) 4:3, 49. Holzheuer (Meuli, Epifani) 4:4, 52. Wetzikon 5:4, 53. Wetzikon (Ausschluss Cavelti) 6:4.

Für Lenzerheide/Arosa spielten: Kunfermann (ab 17. Pieren); N. Bächinger, Tschuor, Meuli, Holzheuer, Cavelti, Caflisch, Knuchel, Epifani, B. Bächinger, Simeon.