Google+

Montag, 23. Januar 2017

Erinnerungen an Traumtag: EHC Arosa an Arosa Pferderennen

Bei Prachtswetter fand diesen Sonntag der erste Renntag der Arosa Pferderennen statt. Am Tag nach dem Sieg über den EHC Frauenfeld und zugleich trainingsfreien Tag genossen Spieler des EHC Arosa wie auch viele dem EHC Arosa sehr nahe stehenden Personen den fantastischen Anlass. Hier zahlreiche Impressionen.


EHC Arosa-Stürmer Loris Weber hat seine Wette fürs anstehende Rennen abgeschlossen. Nun studiert er "sein" Pferd im Führring.

Die EHC Arosa-Spieler Andri Kessler, Tobias Klopfer, Christian Däscher (v.l.n.r.) sowie hinten Nando Jeyabalan und Olivier Hostettler unterwegs zu den besten Zuschauerpositionen.

EHC Arosa-Verteidiger Nidal Agha hilft bei den Pferderennen bei den Dopingkontrollen mit.

Gigantisch schöner Blick Richtung Arosa Zentrum.

Sascha Burkhalter, Verwaltungsrat und Finanzchef der EHC Arosa Sport AG sowie Verwaltungsratspräsident der Mata Treuhand AG.

EHC Arosa-Betreuer Mario Kohler stets inmitten attraktiver Begleitungen.

Heini Staub, EHC Arosa-Legende und Meisterspieler 1980 und 1982 mit seiner charmanten Gattin.

Der Blick über den gefrorenen Obersee, auf dem die Pferderennen stattfinden, in den Morgenstunden vor dem Anlass.

EHC Arosa-Jahrhundertspieler Guido Lindemann und seine Frau Margrit.

Olga Herda, Leiterin Catering EHC Arosa, hilft an den Pferderennen in der Festwirtschaft aus.

3'000 Zuschauer verfolgen den ersten Renntag an den Arosa Pferderennen.

EHC Arosa-Saisonabonnent Stefan Grunder (rechts) mit dem früheren Schweizer Fussball-Nationalspieler Mario Cantaluppi und seine Frau Melanie

Jan Masson (Mitte), Gastgeber des Hotel Haus am Wald und Restaurant Popcorn, leitet die Festwirtschaft an den Arosa Pferderennen.

Toni Schneider, Chef des EHC Arosa-Silbersponsors Heineken Schweiz AG.

EHC Arosa-Speaker Hansruedi Bächinger fiebert an den Rennen gehörig mit.

Beat Mühlethaler, Chef Alpinmedic und Leiter Sicherheit an den EHC Arosa-Heimspielen.

Karl Butzerin, Mitglieder der EHC Arosa-Gönnervereinigung "Club 1924" und Chef der Bassi AG
EHC Arosa-Physiotherapeut Benjamin Maak geniesst den herrlichen Tag


Die packenden Rennen ziehen die Zuschauer in ihren Bann.