Google+

Montag, 9. Januar 2017

Zukunft EHC Arosa: Junioren A machen's 1. Mannschaft nach, Piccolos mit ausgeglichener Bilanz

Die Junioren A des EHC Lenzerheide/Arosa sind wieder auf die Siegerstrasse zurückgekehrt und gewinnen, wie schon die erste Mannschaft am Samstag, gegen den SC Weinfelden klar mit 4:1. Die Piccolos erzielen beim Heimturnier in drei Matches einen Sieg und ein Unentschieden. Es berichtet Hansruedi Bächinger.

A-Junioren siegen in Arosa
Die Strassenverhältnisse machten den Thurgauern arg zu schaffen. Sie erreichten Arosa erst kurz vor Spielbeginn, so dass man mit 15 Minuten Verspätung begann. Das Startdrittel gehörte ganz klar den Bündnern, nur die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig. Jan Salis konnte die Heidner/Aroser erst in der 17. Minute im Powerplay in Führung schiessen. Auffälligster Spieler bei den Gästen war Nico König, über den das Spiel der Gäste immer wieder nach vorne angetrieben wurde. Doch die Jungs von Trainer Ivo Prorok waren gut auf den erfahrenen 1. Liga-Spieler eingestellt und konnten seinen Aktionsradius eindämmen.

Im Mitteldrittel schossen Geburtstagskind Dario Lütscher (mit seinem 12. Saisontreffer) und Cédric Cavelti die Bündner bereits vorentscheidend mit 3:0 in Führung. Und kamen die Thurgauer doch einmal gefährlich vor das Heidner Tor, konnte man sich auf den sicheren Rückhalt von Goalie Luc Pieren verlassen. Da er sich nach Spielmitte dennoch zum 3:1 bezwingen lassen, wurde nichts aus dem Shutout für den heimischen Torhüter.

Im Schlussabschnitt wurden die Beine dann merklich langsamer, hatten doch fast alle Spieler bereits am Vortag gespielt. Die Gäste konnten daraus keinen Profit schlagen. In der 45. Spielminute war es dem jüngsten Spieler auf dem Feld vorbehalten, das alles entscheidende 4:1 für die Gastgeber zu schiessen. Luciano Trepp erzielte sein allererstes Tor auf Junioren A-Stufe.

EHC Lenzerheide/Arosa – SC Weinfelden 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)
SKZA Arosa – 40 Zuschauer – SR: Krsmanovic und Salzer.
Tore: 17. Salis (Cavelti, Ausschluss Weinfelden) 1:0, 23. Lütscher (Simeon) 2:0, 33. Cavelti (Holzheuer) 3:0, 36. Weinfelden 3:1, 45. Trepp (Cavelti) 4:1.
Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Lenzerheide/Arosa, 3-mal 2 Minuten gegen Weinfelden.

Tabelle:
1. CdH Engiadina 13/31
2. EHC LENZERHEIDE/AROSA 12/28
3. SC Rheintal 12/15
4. EHC Wetzikon 14/15
5. SC Weinfelden 12/14
6. EHC Urdorf 13/11

Die A-Junioren der Lenzerheide/Arosa mit dem Dank ans Publikum (Foto: Marco Bächinger)

Aroser Piccolos mit ausgeglichener Bilanz
Beim Heimturnier konnten die Piccolos des EHC Arosa einen Sieg und ein Unentschieden bejubeln. Das dritte Spiel ging verloren. Für einmal spielten die Aroser gegen ganz andere Gegner als bisher. Standen sonst immer Chur, Davos und Prättigau  gegenüber, hiessen die Gegner an diesem Wochenende EHC Samedan, CdH Engiadina und HC Poschiavo. Die von Herbert Schädler gecoachten Piccolos konnten sich auf einen überaus starken Goalie verlassen. So gewann die Aroser gleich das erste Spiel gegen den EHC Samedan. Auch gegen Poschiavo war man eigentlich die bessere Mannschaft. Die Puschlaver gingen recht rustikal zur Sache und schüchterten so unsere Piccolos etwas ein. Am Ende reichte es doch noch zu einem Unentschieden. Einzig gegen Engiadina mussten die Blaugelben eine Niederlage einstecken. Die Engadiner waren das klar stärkste Team beim Piccolo-Turnier in Arosa.