Google+

Montag, 13. Februar 2017

Bellinzona wieder in Ostgruppe: Unverständnis bei EHC Arosa

Die Swiss Ice Hockey Federation hat die Clubs der kommenden 1. Liga-Ostgruppe per Mail informiert, dass die GDT Bellinzona in der Saison 2017/2018 wieder im "Osten" mitspielt. Der EHC Arosa ist darüber verärgert und kritisiert den Zickzackkurs.

Im Sommer 2016 hat die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) der 1. Liga Ostgruppe zu einem unmöglichen Zeitpunkt und unangekündigt die GDT Bellinzona entrissen und sie in die Zentralgruppe transferiert. Dies wurde veranlasst, nach dem das Geschäftsjahr längstens begonnen hatte und die Budgets gemacht waren. Die Konsequenzen waren vielschichtig. Unter anderem entgingen dem EHC Arosa zwei Heimspiele. Das Hauptargument der SIHF, Bellinzona in die Zentralschweiz zu verpflanzen, war der Nachwuchs, der seit je her in der Zentralschweiz mitspiele.

Nun gilt dieses Argument nicht mehr. Die Swiss Ice Hockey Federation erwähnt in ihrer Antwort an den EHC Arosa, der in einem Schreiben an die SIHF sein Unverständnis zum Ausdruck brachte, explizit, dass die Aktivmannschaften von Bellinzona im Osten immatrikuliert seien. Plötzlich wird auf diesen Fakt wert gelegt, welcher im 2016 offenbar nicht entscheidend war.

Ironie des provisorisch erstellten Spielplans ist, dass der EHC Arosa mit der letzten Runde vor Weihnachten 2017 zu einem Auswärtsspiel nach Bellinzona zu reisen hat. An jenem Datum also, das für den EHC Arosa mitunter für ein Heimspiel am interessanten ist, da dann das Dorf voller Gäste ist.

Der EHC Arosa betont an dieser Stelle in aller Deutlichkeit, dass er überhaupt nichts gegen die GDT Bellinzona hat und gerne gegen die Tessiner antritt. Der EHC Arosa hat kein Verständnis über das Hin- und Her und die unterschiedliche Argumentation der SIHF. Alle Clubs aus der 1. Liga Ostgruppe, mit denen der EHC Arosa zu dieser neuen Entwicklung bisher Kontakt hatte, sind ebenfalls verärgert und mit dem Entscheid nicht einverstanden.

Mannschaften 1. Liga Ostgruppe 2017/2018:
- EHC AROSA
- GDT Bellinzona
- EHC Frauenfeld
- Pikes EHC Oberthurgau
- EHC Uzwil
- SC Weinfelden
- EHC Wetzikon
- EHC Wil
- Aufsteiger 1 (aus 2. Liga)
- Aufsteiger 2 (aus 2. Liga)