Google+

Montag, 16. Oktober 2017

Herbst-Highlight diesen Samstag: Der Meister kommt nach Arosa!

Kommenden Samstag steht mit dem Spitzenkampf EHC Arosa (1.) - EHC Frauenfeld (2.) das grosse Herbst-Highlight in Arosa an. Mit den Frauenfeldern kommt nicht nur der Tabellenzweite, sondern zugleich auch der amtierende Ostschweizermeister und l'équipe à battre nach Arosa. Die Zuschauer dürfen sehr gespannt sein, wie sich die Aroser Mannschaft gegen den Champion wehrt.

****AROSA ICE CLASSIC - 28. - 30. DEZEMBER 2017****
Tickets:
- Bei allen Matches am Fanartikelstand / EHC Arosa-Shop / Arosa Tourismus /SBB-Bahnhöfen / Poststellen
Bahnerlebnis:
- 40 exklusive Tickets für RhB "Stiva Retica am 30.12.17. Infos und Reservation auf sekretariat@ehc-arosa.ch
****AROSA ICE CLASSIC - 28. - 30. DEZEMBER 2017****

Am 19 .März 2017 wird der EHC Frauenfeld Ostschweizermeister. Im Playoff-Final bodigen die Thurgauer den damaligen Ligakrösus Dübendorf. Die Begeisterung rund um die Mannschaft war riesig. Der EHCF hat die Kantonshauptstadt aus dem Hockey-Dornröschenschlaf geweckt. Hätte das letzte Spiel in der Finalpoule gegen Sion zehn Minuten weniger lang gedauert, wären die Ostschweizer gar Schweizer Amateurmeister geworden.


Obwohl unterdessen mehr als ein halbes Jahr vergangen ist, ist beim EHC Frauenfeld nichts an Stärke und Begeisterung verloren gegangen - im Gegenteil.

Der EHC Frauenfeld hat eine grossartige Mannschaft beisammen und ist weiterhin das Team schlechthin der 1. Liga. Mit Kevin Rohner und Fabio Högger haben die Thurgauer auf diese Saison hin nochmals massiv aufgerüstet und Erfahrung von rund 300 NLA- und NLB-Matches dazu bekommen.

Mit Goalie Daniel Styger haben die Frauenfelder einen äusserst erfahrenen Schlussmann, der auch in den Einsätzen in dieser Meisterschaft kaum was zugelassen hat. Captain Nino Fehr spielte jahrelang in der Nationalliga B und Stürmer Eric Geisser erzielte in seinen über 450 1. Liga-Matches im Schnitt fast einen Punkt pro Match. Die erwähnten wie aber die nicht aufgeführten Spieler verfügen alle über grosse spielerische und technische Klasse. Das schnelle Kombinationsspiel ist eine der Vorzüge der Mannschaft.

Die Thurgauer sind ein routiniertes Team und mit 24 Jahren im Schnitt deutlich älter als der EHC Arosa. Trotz der Stärken des Gastes müssen sich die Aroser am kommenden Samstag alles andere als verstecken. Die Mannschaft hat gerade in den letzten zwei Runden gegen die Gruppen-Mitfavoriten Wetzikon und Pikes starke Auftritte hingelegt und überzeugend gewonnen. Der EHC Arosa steht verdient mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze und kann nun ohne jeglichen Druck Jagd auf den Meister machen.

Aroser, seid kommenden Samstag, 21. Oktober 2017 mit dabei, wenn der EHC Arosa im Spitzenkampf Meister Frauenfeld fordert.

Tickets für den Spitzenkampf:
- EHC Arosa-Shop
- Arosa Tourismus
- Matchkasse

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC Arosa-Onlineshop
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel