Google+

Montag, 8. Januar 2018

Zukunft EHC Arosa: Vollbepacktes Programm des Nachwuchs'

Am Wochenende standen die Teams des EHC Arosa und des EHC Lenzerheide-Valbella intensiv auf dem Eis. In Spielgemeinschaften kämpften sie um Punkte. Hier die Berichte von den Junioren und Minis von Noe Peterhans und Prisca Schoenahl.

Junioren Top:
Wir schreiben den 7. Januar 2018, Start der Entscheidungsrunde der Junioren Top. Mit vier erhaltenen Punkten starteten die Prorok-Boys in das wichtige Spiel. Doch der Start war alles andere als gut und der EVDN konnte in der vierten Minute den ersten Treffer erzielen. Danach drehten die Spieler des EHC Lenzerheide/Arosa auf, mussten jedoch lange auf den Ausgleichstreffer warten. Gian-Reto Kobler erzielte diesen wichtigen Treffer erst zu Beginn des letzten Drittels. Es kam noch besser: der Verstärkungsspieler Mauro Hemmi konnte seinen ersten Treffer bei den Junioren Top erzielen und somit stand es 2:1 für die Bündner. Danach liess man jedoch defensiv zu fest nach und den Spielern des EVDN gelangen innerhalb von zehn Minuten drei Tore. Die Bündner gaben jedoch nicht auf und warfen alles nach vorne, sogar in Unterzahl kam man zu guten Chancen, doch das Tor blieb aus. Somit verlieren die Bündner die erste Partie in der Entscheidungsphase (Bericht: Noe Peterhans)

EV Dielsdorf-Niederhasli - EHC Lenzerheide/EHC Arosa 4:2 (1:0, 0:0, 3:2)

Tore. 4. EVDN 1:0, 41. Kobler (T. Kunfermann) 1:1, 42. Hemmi (Peterhans) 1:2, 45. EVDN 2:2, 47. EVDN (Ausschluss Trepp) 3:2, 56. EVDN 4:2

Für Lenzerheide/Arosa spielten: S. Kunfermann (Pieren), N. Bächinger, Simeon, Compagnoni, Salis, Bohé, Meuli, Cavelti, Caflisch, Peterhans, Trepp, Epifani, Cola, Kobler, T. Kunfermann, Veraguth.

Mini A:

Zum ersten Spiel im neuen Jahr empfingen unsere Minis den drittplatzierten der Tabelle, den HC Prättigau-Herrschaft.

Nachdem wir im November das Hinspiel in Grüsch ganz knapp verloren hatten, war die Motivation gross, es diesmal zu schaffen. Die Gäste setzten unsere Minis von Anfang an unter Druck. Unsere Jungs hielten tapfer dagegen, doch manchmal hatte man das Gefühl, dass sie noch etwas im «Festtags-Modus» sind. Die Prättigauer waren stets einen Tick schneller und flinker. Unser Goalie Leon Holzheuer hatte alle Hände voll zu tun und hielt unsere Farben im Spiel. Mit einem 1:1 ging es in die erste Pause.

Nach der Pause machte man so weiter, wie man bisher gespielt hatte. Bis zur Mitte des zweiten Drittels ging das einigermassen gut, dank diverser Glanzparaden unseres Goalies! Dann kam es, wie es kommen musste und der Gegner ging mit drei weiteren Toren in Führung.

Das letzte Drittel war dann leider komplett zum vergessen. Schon nach 20 Sekunden musste der eingewechselte Goalie Loïc Schoenahl das erste Mal hinter sich greifen. Unsere Jungs waren zeitweise zu passiv, stets ein «Mü» zu spät und machten es dem Gegner zum Teil zu einfach. Sechs weitere Male musste sich unser Goalie bezwingen lassen. Immerhin gelangen uns in diesem Drittel auch noch drei Treffer. Mit dem Schlussresultat von 4:11 wurde die Partie beendet. Schade. Es wäre mehr drin gelegen. Wir wissen, dass ihr das besser könnt! (Bericht: Prisca Schoenahl)
Eindruck vom Mini-Match EHC Arosa - HC Prättigau-Herrschaft (Fotos: Hansruedi Bächinger

Eindruck vom Mini-Match EHC Arosa - HC Prättigau-Herrschaft (Fotos: Hansruedi Bächinger

Eindruck vom Mini-Match EHC Arosa - HC Prättigau-Herrschaft (Fotos: Hansruedi Bächinger

Eindruck vom Mini-Match EHC Arosa - HC Prättigau-Herrschaft (Fotos: Hansruedi Bächinger

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
NÄCHSTES HEIMSPIEL:
EHC AROSA - EHC WETZIKON
Sonntag, 14. Januar 2018, 16.00 Uhr
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel