Google+

Freitag, 25. Mai 2018

Gefühltes Glatteis für EHC Arosa auf Unihockey-Boden

In einem Unihockey-Freundschaftsspiel unterliegt der EHC Arosa dem UHC Domat/Ems 7:11. Trotz der Niederlage waren bei einigen Arosern beachtliche Unihockey-Künste zu erkennen. Der Abend mit den Freunden aus Domat/Ems und zahlreichen EHC Arosa-Fans hat grossen Spass gemacht.

Gruppenfoto nach Spielschluss. Der EHC Arosa zusammen mit dem UHC Domat/Ems.

Der Kulturschock ist für die Aroser gross. Kaum hat das Spiel begonnen, liegen die Aroser 0:3 zurück und sehen dabei kaum den Ball. Die Unihockeyaner spielen mit den Schanfiggern Katz und Maus und machen ihnen wahrhaft Knöpfe in die Beine. Dann allerdings gelingt es dem EHC Arosa immer besser, die Besonderheiten des Unihockey-Sports zu adaptieren und so verläuft die Fortsetzung des Matches recht ausgeglichen.

Die Aroser engen die Domat-Emser in deren Spielhälfte mächtig ein.

 Zwischenzeitlich gelingt den Arosern gar der Ausgleich zum 3:3 und bis weit ins letzte Drittel sind die Eishockeyanern am Gegner nahe dran. Zum Schluss setzt sich verdientermassen und logischerweise der UHC Domat/Ems durch. Bis auf die ferienabwesenden Thomas Hoffmann, Patrick Bandiera und Loris Weber sowie den noch rekonvaleszenten neuen Goalie Sven Witschi ist das gesamte Kader 2018/2019 komplett. Dabei gaben auch die neuverpflichteten Spieler ihren Einstand.

EHC Arosa-Rückkehrer Pepe Bigliel präsentiert sich einer top Verfassung.

Besonders in Erinnerung bleibt Yannick Bruderers total verdutzter Blick, als die Schiedsrichter tatsächlich dessen aus der Luft den Ball mit der Hand runternehmen abpfeifen und dem Gegner einen Freistoss zugestehen. Oder wie die Aroser ausgelassen ihren ersten Treffern feiern, als hätten sie eben den Stanley Cup gewonnen. Oder wie Captain Reto Amstutz auf unnachahmliche Art sich, wie bei einem Boxplay in einem alles entscheidenden Playoff-Finalspiel, einem Gegner in den Schuss wirft. Die Aroser Eishockeyaner können einfach nicht aus ihrer Haut - Gut so!

Erster Tor für den EHC Arosa - Die Aroser feiern!


Riesiger Aroser Jubel beim ersten Unihockey-Tor.

Der EHC Arosa dankt dem UHC Domat/Ems herzlich zum tollen Abend und dem sehr spassigen Freundschaftsspiel und wünscht ihm fürs bevorstehenden Cupspiel am Sonntag gegen den UHC Jonschwil Vipers alles Gute und viel Erfolg. Mit dieser Vorbereitung kann es für die Domat-Emser nur gut kommen! Sehr gerne lädt der EHC Arosa den UHC Domat/Ems in der kommenden Saison zu einem Meisterschafts-Heimspiel ein.

UHC Domat/Ems - EHC Arosa 11:7 (3:2, 4:3, 4:2)
Sporthalle Vial, 61 Zuschauer
Tore für Arosa: 3x Däscher, 2x Bigliel, Carevic, Jeyabalan

Für EHC Arosa spielten: Salis; Gruber, Jeyabalan, Däscher, Roner, Carevic, Klopfer, Roffler, Dünser, Bossi, Pfranger, Cola, Ribeiro, Steiner, Agha, Salerno, Bruderer, Bigliel, Hostettler



fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel