Google+

Donnerstag, 21. Juni 2018

Arosa Ice Classic 2018: Mit EHC Biel kommt grösster Rivale aus 1980ern nach Arosa!

An der Arosa Ice Classic 2018 lebt eine der ganz grossen Rivalitäten des Schweizer Eishockeys neu auf. Der EHC Arosa und der EHC Biel dominierten zu Beginn der 1980er Jahre das nationale Geschehen und wechselten die Gewinne des Meistertitels schön regelmässig ab. Am Samstag, 29. Dezember 2018 kommt's zur Neuauflage des Duells. Die Zuschauer werden eine eindrückliche Zeitreise antreten können.

**********************************************************
Saison-Abonnement 18/19: "Diese Mannschaft hat meine vollste Unterstützung!"
**********************************************************


Mit dem EHC Biel kommt jener Club an die Arosa Ice Classic, der in den letzten Jahren auf mehreren Ebenen die grösste Entwicklung gemacht hat und in der kommenden Saison zu den Mitfavoriten auf den Schweizer Meistertitel zählt. Vergangene Spielzeit erreichten die Seeländer unter Trainer Antti Törmänen mit der Halbfinalqualifikation den grössten Erfolg seit 28 Jahren.

Der EHC Biel ist der aufstrebende Club im Schweizer Eishockey (Foto: Homepage EHC Biel)

Seit dem Wiederaufstieg in die Nationalliga A 2008 ist es mit dem EHCB sportlich fast nur aufwärts gegangen. Mit der Tissot Arena konnte der Club 2015 ein neues Stadion beziehen und hat seither wirtschaftlich wesentlich bessere Bedingungen. Der Club ist in der ganzen Organisation glänzend aufgestellt und hat mit dem Bieler Urgestein Martin Steinegger einen exzellenten Sportchef im Amt.

Die Tissot Arena, das neue Heimstadion des EHC Biel, gibt den Seeländern wirtschaftlich ganz neue Möglichkeiten (Foto: Google.com)

Für die kommende Saison hat der EHC Biel weiter aufgerüstet und greift nun wohl ganz nach den Meriten. Mit Stürmer Damien Brunner haben die Seeländer einen der spektakulärsten Schweizer Hockeyspieler verpflichtet. Von Dinamo Riga stösst der 112fache NHL-Verteidiger Anssi Salmela zum Team. Weitere Neuverpflichtungen sind: Mike Künzle (ZSC Lions), Dominik Egli (EHC Kloten) sowie Rajan Sataric und Michael Hügli (beide SC Rapperswil-Jona Lakers). Die Leader der abgelaufenen Saison spielen auch in der kommenden Meisterschaft für Biel: Goalie Jonas Hiller, Captain und Verteidiger Mathieu Tschantré, Verteidiger Beat Forster und die beiden Stürmer Marc-Antoine Pouliot und Toni Rajala.

NHL-Verteidiger Anssi Salmela verstärkt in der kommenden Saison den EHC Biel (Foto: Facebookseite EHC Biel)

Mit dem EHC Biel kommt ein Verein mit riesiger Tradition an die Arosa Ice Classic, der sich mit dem EHC Arosa in den 1980er Jahren epische Duelle lieferte. Es waren damals unglaubliche Jahre. 1980: EHC Arosa, Schweizer Meister. 1981: EHC Biel, Schweizer Meister. 1982: EHC Arosa, Schweizer Meister. 1983: EHC Biel, Schweizer Meister. Die grossen Namen aus der Zeit damals beim EHC Biel waren unter anderem Olivier Anken, Köbi Kölliker, Richmond Gosselin, Daniel Poulin und Steve Latinovich. 

Die Bieler Meistermannschaft 1982/1983 (Foto: Google.com)

Besonders in Erinnerung geblieben ist das irre Meisterschaftsfinale der Saison 1979/1980. Bis zwei Runden vor Schluss konnten mit dem EHC Arosa, EHC Biel, HC Davos und SC Bern vier Clubs Meister werden. In jener zweitletzten Runde schlug der EHC Arosa zu Hause vor der Allzeit-Rekordkulisse von 8'130 Zuschauer in der Eishalle Obersee den Erzrivalen HCD 6:4. Somit waren die Davoser aus dem Meisterrennen ausgeschieden, mussten aber für Arosa und Biel mit einem Sieg gegen Bern zum Abschuss Schützenhilfe leisten. Das taten die Davoser und so konnten der EHC Arosa wie auch der EHC Biel mit einem Sieg im Direktduell Schweizer Meister werden. Die Aroser gewannen in Biel durch die Tore von Guido Lindemann, Reto Dekumbis und Barry Jenkins 3:0 und waren nach 22 Jahren sensationell wieder Schweizer Meister. 

Der EHC Arosa feiert den 8. Meistertitel der Clubgeschichte mit einem 3:0-Auswärtssieg 1980 in Biel (auf dem Foto: Guido Lindemann, Markus Lindemann, Barry Jenkins (v.l.n.r.), Foto: Google.com)

EHC Biel-Sportchef Martin Steinegger erinnert sich bestens an die elektrisierenden Duelle in den 1980er Jahren: "Als damals 7-jähriger Junge hörte ich mir alle Übertragungen am Radio an. Der EHC Arosa war der ganz grosse Rivale des EHC Biel, für den ich schwärmte. Jene Zeit hat mich geprägt. Es ist toll, dass der EHC Arosa die Arosa Ice Classic ins Leben gerufen hat und wir als EHC Biel dieses Jahr mit dabei sind".

Die Bieler feiern den Meistertitel 1981 (Foto: Google.com)

Für den EHC Arosa ist die Zusage des EHC Biel für die Arosa Ice Classic eine top Sache. EHC Arosa-Geschäftsführer Adrian Fetscherin ist voller Vorfreude: «Wir sind sehr glücklich, dass wir nach der sehr erfolgreichen, ersten Austragung der Arosa Ice Classic und der Teilnahme der ZSC Lions nun mit dem EHC Biel einen weiteren Club begrüssen dürfen, der in der Geschichte des EHC Arosa eine massgebliche Rolle spielt. Die Zuschauer werden ein wunderbares, dreitätiges Eishockey-Festival in Arosa erleben und mit EHC Arosa – EHC Biel die Affiche aus den 1980er Jahren auf wunderbare Art und mit einigen Überraschungen neu erleben.»

Biels Meistercaptain Aldo Zehnhäusern 1981 (Foto: Google.com)

Das dreitägige Eishockey-Festival «Arosa Ice Classic» dauert vom 27. – 29. Dezember 2018. Detaillierte Informationen zum Anlass sowie dem Ticketverkauf für das Match EHC Arosa - EHC Biel von Samstag, 29. Dezember 2018 um 18.00 Uhr folgen.
Logo "Arosa Ice Classic"

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel