Google+

Dienstag, 17. Juli 2018

EHC Arosa bleibt EHC Arosa

Mit der bevorstehenden Eröffnung des Arosa Bärenland (3. - 5. August 2018) und dem Tragen der Spieler von spezifischen Arosa Bärenland-Trikots beim Einlaufen in der kommenden Saison, ist der EHC Arosa von vielen Seiten her mit der Frage konfrontiert worden, ob der Club in Zukunft den Bär in den Namen oder in das Logo aufnehmen wird. Der EHC Arosa nimmt Stellung.


**********************************************************
Saison-Abonnement 18/19: "Diese Mannschaft hat meine vollste Unterstützung!"
**********************************************************

Der EHC Arosa ist stolz in einer Gegend zu Hause zu sein, wo Menschen mit innovativen Ideen und Schaffenskraft sich für die Ortschaft einsetzen und nur das Beste wollen. Das Arosa Bärenland ist für die Tourismusregion Arosa ein absoluter Meilenstein und aus Sicht des EHC Arosa eine fantastische Sache. Der Club hat das Projekt von Beginn weg befürwortet und es im Abstimmungskampf im Herbst 2016 aktiv unterstützt. Auch in Zukunft erhalten die Macher und Betreiber des Arosa Bärenland vom EHC Arosa den vollen Support und der Club ist glücklich, das Arosa Bärenland auf den Einlauftrikots repräsentieren und in der ganzen Schweiz bekannt machen zu dürfen.

Der EHC Arosa arbeitet eng und gut mit Arosa Tourismus und der Gemeinde Arosa zusammen und versucht für sie stets ein wertvoller Partner zu sein. Der Club möchte grundsätzlich allen Ideen und Projekten Hand bieten, die der Region helfen und sie stärken. Der EHC Arosa war es, der dank den Erfolgen in seiner langjährigen Clubgeschichte wesentlich dazu beitrug, dass Arosa als Ortschaft den heutigen Bekanntheitsgrad erreichte. Auch in Zukunft will der Club stark mithelfen, dass die Region Arosa positiv wahrgenommen wird und möglichst viele Bewohner und Gewerbetreibenden davon profitieren.

Bei aller Zusammenarbeit mit den Aroser Leistungsträgern ist für die heutige Clubführung - auch in Absprache mit den Verantwortlichen von Arosa Tourismus und der Gemeinde Arosa - dennoch klar, dass der EHC Arosa seine Eigenständigkeit im Namen, im Logo und in allen Entscheidungen zwingend behalten und bewahren muss. Der EHC Arosa feiert am 1. September 2018 seinen 94. Geburtstag. In den vielen Jahrzehnten hat der Club unheimlich viel durchgemacht und auch viele Entwicklungen innerhalb des Dorfes erlebt. Der EHC Arosa ist stets sich selbst geblieben und hat seine grosse Tradition gewahrt.

Keine der vielen Ereignisse hat den EHC Arosa je entscheidend verändert. Trotz den sieben Meistertiteln in den 1950er Jahren, orchestriert durch den Waldeck-Sturm, wurde der Clubname nicht auf "EHC Arosa Forest Corner" umgeändert. Der Snowboard-Olympiasieg von Gian Simmen 1998 war nie Diskussionsanlass, den Club fortan HC Arosa Halfpipe zu nennen. Die Schaffung des Eichhörnchenwegs führte nicht zu Arosa Ice Hockey Squirrels. Und auch die Bären werden nicht in einem Arosa Bears Hockey Club enden.

Und dennoch bleibt Platz für die Bären und weitere, gute Ideen, die zu Arosa passen. Der EHC Arosa nimmt diese gerne auf und unterstützt mit seinen Möglichkeiten die Region Arosa. Aber: Die Sonne bleibt immer das Wahrzeichen des EHC Arosa. Und der EHC Arosa bleibt der EHC Arosa.

#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel#fanartikel